line

Arbeitskreis Meteore e.V.

line

Inhalt / Contents

Meteore / Meteors
Bilder: Atmosphärische Optik / Images: atmospheric optics
NLC: Leuchtende Nachtwolken / Noctilucent Clouds
Polarlichter / Aurorae
Halos / Haloes
Pollenkoronen / Pollen coronae
AKM Zeitschrift / AKM Journal
Termine (Plans; in German only)
Links



Meteore / Meteors

Gerade erschienen
Just published:

J. Rendtel, R. Arlt:
Meteore.
Oculum-Verlag, Juni 2012
Über
Meteore, Feuerkugeln, Meteorströme und deren Beobachtung.
On meteors, fireballs, meteor showers and their observation.




Bilder: Atmosphärische Optik / Images: atmospheric optics

Aufnahmen bei tief stehender Sonne, in der Dämmerung, nachts, mit ungewöhnlichen Wolken usw.


Images of the Sun close to the horizon, twilight phenomena, unusual clouds and various night shots.

Einige Aufnahmen erschienen auch beim
Earth Science Picture of the Day. Beispiel: Sterne und Gewitter über dem Teide.
A few photographs have been published as Earth Science Picture of the Day, for example stars and lightning over the Teide volcano.

Ein Foto einer ungewöhnlichen Meteorspur wurde als Astronomy Picture of the Day ausgewählt.
An image of an unusual meteor trail was chosen as Astronomy Picture of the Day.

Meteorströme 2013-2014 / Meteor showers 2013-2014:

The table below lists data of the most known meteor showers. In the case of broad maxima no peak time is given. Specific hints can be found in the Meteor Shower Calendar of the International Meteor Organization (IMO). The listed activity period refers to the time when the shower can be easily recognized by visual observers and is shorter than in most other compilations.
The Orionids produced enhanced rates in the years 2006-2009 caused by meteoroids trapped in resonance regions. Currently a maximum ZHR of about 20 should be expected. Model calculations showed significantly enhanced Draconid rates in 2011 - which indeed have been observed. No extraordinary events are predicted for 2013 while 2014 may show some enhancement (more later).

Die nachfolgende Tabelle gibt eine knappe Zusammenstellung der bekanntesten Meteorströme im Jahresverlauf und die erwarteten Maximums-Zeiten, soweit sie aus früheren Beobachtungen ableitbar sind. Einige Maxima sind relativ breit, so dass keine Zeitangabe sinnvoll ist.

Die Perseiden zeigten in den 90-er Jahren mehrere Maxima; in der Tabelle ist die Zeit des Hauptmaximums gegeben. Zuletzt gab es 2009 ein von Modellrechnungen erwartetes zusätzliches Maximum.
Die in den Jahren 2006-2009 beobachteten hohen Orioniden-ZHR waren durch Meteoroide verursacht, die in einer Resonanzposition zum Jupiterumlauf festgehalten wurden. Gegenwärtig können wir nur mit maximalen ZHR von 20 rechnen.
Die Draconiden verursachten 2011 eine merklich erhöhte Rate: Modellrechnungen von Jeremie Vaubaillon wiesen vorab deutlich darauf hin. 2013 sind keine Besonderheiten zu erwarten; 2014 gibt es vielleicht mehr Aktivität - darauf kommen wir noch zurück.
Die in der Tabelle gegebene maximale Anzahl der Strommeteore bezieht sich auf dunklen Himmel (6.5 mag), unbegrenztes Gesichtsfeld und einen hoch am Himmel (Zenit) stehenden Radianten. Die höchsten Radiantenpositionen werden - bis auf die Draconiden und Juni-Bootiden - in den Morgenstunden erreicht. Die Sichtbarkeitsperioden sind nicht scharf begrenzt. In der Tabelle steht der Zeitraum, in dem Meteore des Stromes visuell relativ leicht erkennbar sind. In den meisten anderen Tabellen sind naturgemäß längere Zeiträume angegeben.
Der jährliche IMO Shower Calendar ist für 2014 auch in deutscher Sprache verfügbar und kann hier als PDF heruntergeladen werden.


          Visibility period   main peak          max. hourly number
             Sichtbarkeit     (Haupt-)              maximale
               von-bis         Maximum            Anzahl/Stunde
June Bootids  Jun 23-30  2013 Jun 27, 09 UT?           ?
Perseids      Aug 00-24  2013 Aug 12, 18 UT          100       
Draconids     Oct 07-10  2013 Oct 08, 10 UT?      ZHR low
Orionids      Oct 05-31  2013 Oct 22                  20
Leonids       Nov 13-30  2013 Nov 17, 16 UT           20
Geminids      Dec 10-17  2013 Dec 14, 04 UT          120
Ursids        Dec 20-23  2013 Dec 22, 14 UT           10
Quadrantids   Jan 00-10  2014 Jan 04, 01 UT     Europe: 60
Lyrids        Apr 18-24  2014 Apr 21, 18 UT           15
Eta Aquariids May 00-18  2014 May 06        up to 60 (only south of
40 deg N)
June Bootids  Jun 23-30  2014 Jun 27, 15 UT?           ?
Perseids      Aug 00-24  2014 Aug 13, 00 UT          100
Draconids     Oct 07-10  2014 Oct 08, 16 UT      ZHR uncertain

Im Internet wie auch in gedruckter Form geistern immer noch und immer wieder Tabellen herum, die wechelseitig abgeschrieben aber dadurch nicht richtiger werden. Viele Angaben stammen aus der Zeit, als das Finden "neuer Meteorströme" Ziel war. Wer sich die Daten genauer ansieht, wird feststellen, dass für die zweifelhaften Kandidaten Geschwindigkeit, Ursprungsobjekt, Bezugs-Datum der Radianten-Koordinaten und das Koordinatensystem (Äquinoktium 1950 oder gar 1855?) u.a.m. fehlen. Eine konsistente Liste, die die gegenwärtig für den visuellen Beobachter sinnvoll beobachtbaren Ströme enthält, ist im Meteor Shower Calendar der International Meteor Organization (IMO) zu finden - und natürlich im oben genannten Buch!



NLC: Leuchtende Nachtwolken / Noctilucent Clouds

Diese
auffallenden Wolken in der Mesopausenregion können von Mai bis August beobachtet werden. Daten vergangener Jahre und die Klassifikation sind hier zu finden.
This unique phenomenon can be observed between May and August. Look for details and results from recent years and the classification scheme.



Polarlichter / Aurorae

Chancen für
Polarlichter bestehen im mitteleuropäischen Bereich nur bei erhöhter Sonnenaktivität.
Aurorae are rare phenomena in central Europe. Chances increase with enhanced solar activity.


Halos / Haloes

Halos werden auf der Seite der
Fachgruppe Atmosphärische Erscheinungen des Arbeitskreises Meteore vorgestellt.
Haloes and other atmospheric phenomena are introduced by the Fachgruppe Atmosphärische Erscheinungen which is also part of the Arbeitskreis Meteore.



Pollenkoronen / Pollen coronae

Pollen rufen Beugungserscheinungen hervor, die als
Pollenkoronen sichtbar werden. Intensive Pollenkoronen werden oft in den Frühlingsmonaten beobachtet.
Pollen of various plants may cause coronae. Numerous displays are frequently visible in spring.


Seltsame Erscheinungen / Other Phenomena

Wer oft den Himmel beobachtet, wird gelegentlich auch Erscheinungen wahrnehmen, für die sich nicht sogleich eine Erklärung finden läßt -- wie die
Leuchterscheinung vom 8.11.1996 Achtung: Mehrere Bilder - insgesamt ca. 1.2 MB.
Regular observers will occasionally note phenomena which lacks an easy explanation -- like a phenomenon observed on Nov 8, 1996 Several image files, 1.2 MB all together.


Termine

Urania Potsdam und Arbeitskreis Meteore: Vortragsreihe "HIMMEL UND ERDE":




International Meteor Conference 2013:


Archenhold-Sternwarte Berlin:


Wilhelm-Foerster-Sternwarte Berlin:





Links

(Weitere siehe auf den einzelnen thematischen Seiten.)
(Further links are given at the specific pages.)

Wichtiger Hinweis:
Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das LG - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich habe auf verschiedenen Seiten dieser Webseite Links zu anderen Seiten im Internet gelegt. Für all diese Links gilt: Ich möchte ausdrücklich betonen, dass ich keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten habe. Deshalb distanziere ich mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf dieser Webseite und mache mir ihre Inhalte nicht zueigen. Diese Erklärung gilt für alle auf meiner Webseite ausgebrachten Links.

Meteore / Meteors

The International Meteor Organization
Thema Meteore im Arbeitskreis Meteore e.V.
Der Arbeitskreis Meteore e.V.

Leuchtende Nachtwolken / Noctilucent Clouds

Die NLC-Seite von Tom McEwan / Tom McEwan's NLC page

Sonne / Sun

Space weather
Solare Daten / Solar data
Meine `offizielle' Seite / My `official' homepage

Wetter / Weather

Wetterinfos & Vorhersagekarten / Weather information and forecasts
Säkularstation Potsdam Telegrafenberg / Long-term meteorological station Potsdam Telegrafenberg

Atmosphäre / Atmosphere

Atmosphärische Erscheinungen / Atmospheric phenomena (German)
Karlsruher Wolkenatlas / Cloud Atlas

Astronomische Adressen gesucht? / Looking for astronomical addresses?

Suche nach Astronomen und Observatorien / search for astronomers and observatories

Eine Seite mit vielen weiteren Links / A special long list of links:
LLL: long link list



Gestaltung dieser Seite für den AK Meteore:
Jürgen Rendtel
Eschenweg 16
14476 Potsdam
Tel.:+49 (0)331 7499356
E-Mail:jrendtel (at) aip.de



last updated:


Hauptseite des
Sonnenobservatoriums
Einsteinturm
Hauptseite des
Leibniz-Instituts für Astrophysik Potsdam
Arbeitskreis Meteore e.V. Email:
jrendtel @ aip.de