Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen
Sie sind hier: Startseite / Aktuelles / Aus dem Institut / 100 Jahre unter einem Himmel: Beobachtungsabend im Großen Refraktor
Drucken  

100 Jahre unter einem Himmel: Beobachtungsabend im Großen Refraktor

Am Samstag, 12. Januar 2019, ab 17 Uhr laden das Leibniz-Institut für Astrophysik Potsdam (AIP) und der Förderverein „Großer Refraktor“ gemeinsam zu einem öffentlichen Beobachtungsabend im Großen Refraktor ein.

Das 1899 im Beisein des Kaisers eingeweihte Instrument ist nach wie vor das viertgrößte Linsentele­skop der Welt und vereint in sich die mechanischen Möglichkeiten der Zeit und die sich seinerzeit erst formierenden astrophysikalischen Anforderungen – insbesondere im Bereich der Spektroskopie. Nach einer erläuternden Demonstration des historischen Instruments können die Besucher bei klarer Sicht einen Blick durch das Instrument in die Sterne werfen - und Mond, Mars sowie den Orionnebel beobachten.

Die Veranstaltung ist Teil der Aktion „100 Stunden Astronomie“, mit der die Internationale Astronomische Union (IAU) 2019 ihr 100-jähriges Bestehen feiert. Vom 10. bis 13. Januar laden Amateur- und Profi-Astronomen rund um die Welt in unterschiedlichsten Formaten dazu ein, Wissen und Begeisterung für Astronomie zu teilen.

17 - 19 Uhr

Der Eintritt ist frei, keine Anmeldung erforderlich.

Eine Spende für den Erhalt des Großen Refraktors ist willkommen.

Bei schlechtem Wetter erfolgt eine Demonstration des Instruments.

 

Veranstaltungsort: Großer Refraktor, Telegrafenberg, Potsdam