Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen
Sie sind hier: Startseite / Aktuelles / Aus dem Institut / IAU Symposium: Magnetfelder der Sonne und der Sterne
Drucken  

IAU Symposium: Magnetfelder der Sonne und der Sterne

Das Leibniz-Institut für Astrophysik Potsdam (AIP) lädt gemeinsam mit dem New Jersey Institute of Technology zu einem Symposium der Internationalen Astronomischen Union ein. Es wird zur Zeit der totalen Sonnenfinsternis im Sommer 2019 in Chile stattfinden. Das Thema der Konferenz ist ein zentrales Forschungsgebiet des AIP: solare und stellare Magnetfelder.
IAU Symposium: Magnetfelder der Sonne und der Sterne

Ausschnitt aus dem Poster zur Tagung

Eines der Rätsel auf dem Gebiet der Sonnen- und Sternmagnetfeldforschung ist der Ursprung von extrem heftigen Eruptionen. Obwohl die magnetische Aktivität der Sonne derzeit besonders schwach ist, wurden 2017 einige der stärksten Sonneneruptionen seit Beginn der Aufzeichnungen beobachtet.  Wie hängen solche Beobachtungen mit dem Magnetismus von Sternen zusammen, die gewaltige Super-Eruptionen erzeugen? Welche physikalischen Mechanismen können solche extremen Ereignisse hervorrufen? Diese und andere Fragen werden auf der Konferenz diskutiert. Von besonderem Interesse ist auch die Rolle von Sternmagnetismus in der Wechselwirkung von Sternen mit ihren Planeten, um die Bedingungen für die Bewohnbarkeit von Planeten zu bestimmen.

Das Symposium beinhaltet auch eine öffentliche Sitzung zu Sonnenfinsternissen und Planetentransits.  Insbesondere totale Sonnenfinsternisse bieten die Möglichkeit zu hochauflösenden Messungen des Magnetfelds der unteren Schichten der Sonnenkorona, die sonst nicht erreicht werden. Die Tagung ist deshalb so organisiert, dass sie um den Zeitpunkt der totalen Sonnenfinsternis am 2. Juli 2019 in Chile stattfindet. Zusätzlich wird die öffentliche Sitzung einen breiten historischen Überblick zu Sonnenfinsternissen, Planetentransits und ihrer Rolle in der Astronomie präsentieren sowie einen allgemeinverständlichen Vortrag zur Bewohnbarkeit von Exoplaneten.

Weitere Informationen und das Registrierungsformular für das Symposium sind auf der Tagungswebseite zu finden.

Webseite https://iaus354.aip.de

Wissenschaftlicher Kontakt Prof. K. G. Strassmeier, 0331-7499-223, kstrassmeier@aip.de

Pressekontakt Franziska Gräfe, 0331-7499 803, presse@aip.de