Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen
Sie sind hier: Startseite / Presse und Öffentlichkeit / Bildarchiv (alt) / Das AIP-Logo / Die Geschichte hinter dem Logo
Drucken  

Die Geschichte hinter dem Logo

copy_of_logo.jpg

 

Das Logo des AIP zeigt den Blick aus dem Inneren einer Sternwarte auf den nächtlichen Sternenhimmel und eine historisch bedeutsame Sternenkonstellation.

 

Auf der Suche nach einem neuen Planeten

Am 23. September 1846 erhielt Johann Gottfried Galle, Astronom an der Berliner Sternwarte und gleichzeitig verantwortlich für die Anfertigung der Sternkarten, ein Anschreiben von dem Astronomen und Mathematiker Urbain Le Verrier. Dieser folgerte aus seinen Berechnungen zu den Bahnstörungen des Planeten Uranus, dass sich in dem von ihm beobachteten Himmelsabschnitt ein bisher unbekannter Himmelskörper oder - wenn nicht - eine Reihe von kleineren „Körperchen“ befinden müssten. Er bat daraufhin, diesen Himmelsabschnitt genauer zu überprüfen und in der Tat fand Johann Gottfried Galle, der sich dieser Aufgabe annahm, noch in der gleichen Nacht einen Himmelskörper unweit der durch Le Verrier berechneten Position. Als in der darauf folgenden Nacht dessen Eigenbewegung gemessen werden konnte, stand fest: es handelt sich um einen neuen Planeten.

 

Das AIP-Logo zeigt eben diese Sternenkonstellation aus dem Jahr 1846, die zur Entdeckung Neptuns führte. Die Berliner Sternwarte, in der Johann Gottfried Galle den bis dahin unbekannten Planeten zum ersten Mal erblickte, ist eine der beiden Vorgänger-Institutionen des AIP. Das historisch Bemerkenswerte an dieser Entdeckung ist, dass sie rein aufgrund von Überlegungen und Berechnungen erfolgte - dies war einmalig für die damalige Wissenschaft!

 

Neptun selbst entdecken

Wer den Sternenhimmel des AIP-Logos genauer betrachtet, wird dort unter vielen Sternen auch einen runden Kreis entdecken. Dies ist das Symbol für Neptun.