Teleskopinstandsetzung

Die Restaurierung des Teleskops begann im April 2003 mit Arbeiten zur Herstellung der Funktionstüchtigkeit der Kuppeldrehung und Spaltöffnung durch die Firma 4H-Jena engineering. Die Tätigkeiten im Mai schlossen die Demontage des Teleskoprohrs, der Objekivlinsen, des Achsenkreuzes und der zwei oberen Segmente der Säule sowie den Transport dieser Teile nach Jena ein. Die sorgfältge Erfassung ihres Zustands wird im Spätherbst 2003 beendet sein. Bereits jetzt abgeschlossen ist die Restauration der Komponenten, die für die spätere Ausführung der mechanischen bzw.elektrischen Kuppelbewegung notwendig sind sowie die optische Laborprüfung der beiden Ojektivlinsen.
Die gesamten Arbeiten, die mit der funktionsfähigen Wiederherstellung des Fernrohrs 2006 beendet sein sollen, erfolgen auf der Grundlage des von der Firma 4H-Jena engineering erstellten Gutachtens und Ablaufplans vom Herbst 2002. Nähere Informationen über den jeweils aktuellen Stand der Restauration sind im on-line Tagebuch der Firma 4H-Jena engineering enthalten.
08.05.03 Ausheben des Refraktors (Fotos: R.Arlt)

Weitere Aufnahmen finden Sie in unserer Bildergalerie.