Institute in General
   Events / Jobs
   Public Relations
   Research Groups
   Internal Pages
   Highlights
Search Telephone list Feedback Impressum Links
last change 2005 December 7, R. Arlt
Obituary

Prof. Dr. Karl-Heinz Schmidt (1932-2005)

Nachruf

Mit großer Betroffenheit haben wir vom Tod unseres hochverehrten Kollegen Prof. Karl-Heinz Schmidt erfahren. Er starb nach schwerer Krankheit am 4. Dezember 2005 in Potsdam. Karl-Heinz Schmidt wurde am 3. April 1932 in Calbe (Saale) geboren und studierte in Jena Astronomie, wo er auch 1962 promovierte und sich 1970 habilitierte. Von 1978 bis 1982 war er Ordinarius an der Universitätssternwarte Jena und von 1982 bis 1990 in Potsdam Direktor des Zentralinstituts für Astrophysik der Akademie der Wissenschaften der DDR.

Bis zu seiner Emeritierung im Jahre 1998 arbeitete er am neugegründeten Astrophysikalischen Institut Potsdam an Problemen der extragalaktischen Astrophysik und Kosmologie. Er beschäftigte sich insbesondere mit Sternhaufen, der Struktur der lokalen Gruppe und der Physik von Galaxienhaufen. Karl-Heinz Schmidt war Mitglied der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina und über viele Jahre Mitglied des Beirates des Max-Planck-Instituts für Astronomie in Heidelberg. Er hat sich darüber hinaus Zeit seines Lebens für die Popularisierung seiner Wissenschaft, der Astronomie, eingesetzt. Bis zuletzt hat Karl-Heinz Schmidt an der Entwicklung unseres Instituts Anteil genommen und Kontakte zu Mitarbeitern gepflegt. Er genoss hohes wissenschaftliches und persönliches Ansehen.

Unser Mitgefühl gehört den Angehörigen.

Für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Astrophysikalischen Instituts Potsdam,

Matthias Steinmetz
Wissenschaftlicher Vorstand

 
Karl-Heinz Schmidt

 

 

 

 

[AIP Homepage]

Archive
[Previous highlights]      [Press releases]     [Image archive]