137 Artikel gefunden.
Trefferliste einschränken
Artikeltyp












Neue Artikel seit



Trefferliste sortieren Relevanz · Datum (neuste zuerst) · alphabetisch
Ivan Minchev erhält Biermann-Förderpreis
erstellt von Kerstin Mork published 14.09.2015 zuletzt verändert: 15.09.2015 10:13 — filed under: , ,
14. September 2015. Ivan Minchev, Astrophysiker am Leibniz-Institut für Astrophysik Potsdam (AIP), erhält den Ludwig-Biermann-Förderpreis der Astronomischen Gesellschaft (AG) für herausragende Nachwuchsforscher. Die Preisverleihung findet im Rahmen der Herbsttagung der AG am 15. September 2015 in Kiel statt.
Located in Aktuelles / Pressemitteilungen
Karl Schwarzschild Fellow 2015: Sarah Jane Schmidt
erstellt von Kerstin Mork published 21.09.2015 zuletzt verändert: 07.10.2015 14:05 — filed under: , ,
21. September 2015. Das Leibniz-Institut für Astrophysik Potsdam (AIP) begrüßt Dr. Sarah J. Schmidt als Karl Schwarzschild Fellow 2015. Sarah J. Schmidt promovierte 2012 an der University of Washington in Seattle und verfolgte ihre Forschung danach als Columbus Prize Postdoc Fellow an der Ohio State University in Columbus, Ohio.
Located in Aktuelles / Aus dem Institut
Ein historischer Meilenstein für die Astrophysik
erstellt von Janine Fohlmeister published 12.02.2016 zuletzt verändert: 12.02.2016 11:51 — filed under: ,
12. Februar 2016. Mit der erstmals geglückten Messung von Gravitationswellen durch das LIGO-Observatorium in den USA wurde am 11. Februar eine wissenschaftliche Sensation bestätigt, die die Astrophysik in ein neues Zeitalter bringt. Ein Gespräch der Leibniz-Gemeinschaft dazu mit Matthias Steinmetz, dem Wissenschaftlichen Vorstand des Leibniz-Instituts für Astrophysik Potsdam (AIP) und Präsident der Astronomischen Gesellschaft.
Located in Aktuelles / Aus dem Institut
ERC Consolidator Grant für Maria-Rosa Cioni
erstellt von Kerstin Mork published 17.02.2016 zuletzt verändert: 19.02.2016 09:05 — filed under: , ,
17. Februar 2016. Der Europäische Forschungsrat (ERC) zeichnet Prof. Dr. Maria-Rosa Cioni mit einer der weltweit wichtigsten Würdigungen für junge Wissenschaftler, dem Consolidator Grant, aus. Ihr Projekt „Using the Magellanic Clouds to Understand the Interaction of Galaxies (INTERCLOUDS)“ wird über einen Zeitraum von fünf Jahren mit zwei Millionen Euro gefördert. Seit 2012 ist Cioni als DAAD-Gastprofessorin an der Universität Potsdam und als Gastwissenschaftlerin am Leibniz-Institut für Astrophysik Potsdam (AIP) tätig.
Located in Aktuelles / Wissenschaftliche Highlights
MOSAIC, der Multi-Objekt-Spektrograph für das European Extremely Large Telescope (E-ELT)
erstellt von Kerstin Mork published 18.03.2016 zuletzt verändert: 09.11.2017 08:52 — filed under: ,
18. März 2016. Die Europäische Südsternwarte (ESO) unterzeichnete am 18. März 2016 mit dem MOSAIC-Konsortium einen Vertrag zur Durchführung einer Phase-A-Studie. Der Multi-Objekt-Spektrograph wird nach seiner Fertigstellung an dem derzeit im Bau befindlichen europäischen Riesenteleskops E-ELT installiert. Mit einem Hauptspiegeldurchmesser von 39 Metern wird das E-ELT das größte optische Teleskop der Welt sein. MOSAIC stellt die weltweit führende Instrumentierung für zahlreiche Forschungsthemen im Bereich der modernen Astrophysik: angefangen bei extrasolaren Planeten bis hin zum Halo der Milchstraße, von räumlich aufgelösten stellaren Populationen in nahegelegenen Galaxien bis hin zu den ersten leuchtenden Objekten im frühen Universum.
Located in Aktuelles / Pressemitteilungen
„Wissenschaft lebt von Weltoffenheit“: Offener Brief der Leiter von Potsdamer Wissenschaftseinrichtungen
erstellt von Kerstin Mork published 16.03.2016 zuletzt verändert: 29.11.2016 13:02 — filed under: , ,
In Potsdam darf keine Stimmung gegen Fremde und Schutzsuchende wachsen, fordern die Leiter von Potsdamer Bildungs- und Forschungseinrichtungen. Ihr offener Brief erschien am 16. März 2016 unter anderem in der Märkischen Allgemeinen und den Potsdamer Neuesten Nachrichten.
Located in Aktuelles / Aus dem Institut
HIRES: ein Spektrograph für das größte Teleskop der Welt
erstellt von Kerstin Mork published 23.03.2016 — filed under: ,
23. März 2016. Die Detailplanung von HIRES, einem hochauflösenden Spektrographen, der am geplanten European Extremely Large Telescope (E-ELT) der Europäischen Südsternwarte (ESO) zum Einsatz kommen wird, hat begonnen. Neben dem Multi-Objekt Spektrograph MOSAIC wird HIRES eines der Hauptinstrumente des größten Teleskops der Welt sein. Die ESO unterzeichnete am 22. März 2016 einen Vertrag mit dem HIRES-Konsortium unter Leitung des INAF, um mit der konkreten Ausarbeitung des Instrumentendesigns zu starten.
Located in Aktuelles / Pressemitteilungen
100. Todestag des Astrophysikers Karl Schwarzschild
erstellt von Kerstin Mork published 10.05.2016 zuletzt verändert: 11.05.2016 09:30 — filed under: , ,
Am 11. Mai 1916 verstarb im Alter von nur 42 Jahren Karl Schwarzschild, einer der vielseitigsten Astrophysiker und Wissenschaftler seiner Zeit. Schwarzschilds Arbeiten umfassen eine enorme Bandbreite an Themen und Methoden: er beschäftigte sich sowohl mit der beobachtenden Astronomie als auch mit Fragen der Instrumentierung und präsentierte als Erster eine Lösung für die Einsteinsche Feldgleichung, die heute als „Schwarzschild-Lösung“ bekannt ist. Die Verbindung der wissenschaftlichen Möglichkeiten von Physik und Chemie mit denen der Astronomie nutzte Karl Schwarzschild als Chance zur Weiterentwicklung des damals noch jungen Fachs der Astrophysik, welches er mit großem persönlichen Engagement vorantrieb.
Located in Aktuelles / Pressemitteilungen
Neuer Masterstudiengang „Astrophysics“
erstellt von Gabriele Schoenherr published 09.06.2016 zuletzt verändert: 09.06.2016 12:32 — filed under: , ,
9. Juni 2016. Ab dem Wintersemester 2016/2017 startet an der Universität Potsdam der neue englischsprachige Masterstudiengang „Astrophysics“, für den Interessierte sich noch bis Mitte Juli bewerben können. An dem Studienangebot sind auch das Deutsche Elektronen-Synchrotron DESY, das Leibniz-Institut für Astrophysik Potsdam (AIP) und das Max-Planck-Institut für Gravitationsphysik maßgeblich beteiligt. Deutschlandweit gibt es bislang nur drei weitere vergleichbare Studienprogramme.
Located in Aktuelles / Aus dem Institut
IAU-Symposium kommt nach Potsdam
erstellt von Kerstin Mork published 30.06.2016 zuletzt verändert: 29.11.2016 13:32 — filed under: , ,
30. Juni 2016. Die Internationale Astronomische Union (IAU) bewilligte auf der 98. Versammlung des IAU-Exekutivkomitees im vergangenen Mai in Mexico das IAU-Symposium 334 „Rediscovering our Galaxy“, das vom 10. bis 14. Juli 2017 auf dem Potsdamer Telegrafenberg stattfinden wird.
Located in Aktuelles / Pressemitteilungen