Aus dem Institut

ESO und AIP unterzeichnen Vereinbarung zum Bau von 4MOST

ESO und AIP unterzeichnen Vereinbarung zum Bau von 4MOST

erstellt von Kerstin Mork zuletzt verändert: 30.09.2016 13:42

23. August 2016. Die Europäische Südsternwarte (ESO) und das Leibniz-Institut für Astrophysik Potsdam (AIP) haben eine Vereinbarung zum Bau von 4MOST unterzeichnet. Das 4-Meter spektroskopische Multi-Objekt-Teleskop (4MOST) wird am VISTA-Teleskop (Visible and Infrared Survey Telescope for Astronomy) am Paranal Observatorium der ESO im Norden Chiles installiert werden und über eine Laufzeit von 15 Jahren rund 75 Millionen Spektren von Objekten im südlichen Himmel erfassen.

ESO und AIP unterzeichnen Vereinbarung zum Bau von 4MOST - Mehr…

Echtzeitanalysen für die medizinische Diagnostik

Echtzeitanalysen für die medizinische Diagnostik

erstellt von Kerstin Mork zuletzt verändert: 30.09.2016 13:43

16. August 2016. Im Rahmen aktueller Technologietransferprojekte ist es AIP-Wissenschaftlern gelungen, die in der Astrophysik entwickelte Methode der spektralen Bildgebung erfolgreich für die Diagnostik in der Medizin einzusetzen. Hierbei wird im Unterschied zu digitalen Kameras für jeden Bildpunkt nicht nur ein Helligkeitswert registriert, sondern ein ganzes Spektrum aufgezeichnet. Das AIP hat sich mit diesem Verfahren, das auch Integrale Feldspektroskopie (IFS) genannt wird, international einen Namen gemacht. Die Methode wird unter anderem für die Instrumente PMAS und MUSE eingesetzt.

Echtzeitanalysen für die medizinische Diagnostik - Mehr…

Öffentliche Preisverleihung Physik-Studienpreis

Öffentliche Preisverleihung Physik-Studienpreis

erstellt von Gabriele Schoenherr zuletzt verändert: 13.07.2016 12:24

13. Juli 2016. Am morgigen Donnerstag, den 14.07.2016 ab 17 Uhr c.t. findet im Magnus-Haus in Berlin die öffentliche Verleihung des Physik-Studienpreises 2016 der Physikalischen Gesellschaft zu Berlin statt. Unter den Preisträgerinnen ist die Astrophysikerin Lisa Lehmann, die ihre Abschlussarbeit am Leibniz-Institut für Astrophysik Potsdam (AIP) verfasst hat. Den Festvortrag hält AIP-Wissenschaftlerin Else Starkenburg.

Öffentliche Preisverleihung Physik-Studienpreis - Mehr…

IAU-Symposium kommt nach Potsdam

IAU-Symposium kommt nach Potsdam

erstellt von Kerstin Mork zuletzt verändert: 29.11.2016 13:32

30. Juni 2016. Die Internationale Astronomische Union (IAU) bewilligte auf der 98. Versammlung des IAU-Exekutivkomitees im vergangenen Mai in Mexico das IAU-Symposium 334 „Rediscovering our Galaxy“, das vom 10. bis 14. Juli 2017 auf dem Potsdamer Telegrafenberg stattfinden wird.

IAU-Symposium kommt nach Potsdam - Mehr…

Potsdam Astrophysical Summer School am AIP

Potsdam Astrophysical Summer School am AIP

erstellt von Kerstin Mork zuletzt verändert: 20.06.2016 09:03

20. Juni 2016. Heute startet am Leibniz-Institut für Astrophysik Potsdam (AIP) die einwöchige Sommerschule „Quantitative Spektroskopie in der Astrophysik". Für die Veranstaltung konnten sich im Vorfeld interessierte Studierende der Physik oder Astrophysik bewerben.

Potsdam Astrophysical Summer School am AIP - Mehr…

Neuer Masterstudiengang „Astrophysics“

Neuer Masterstudiengang „Astrophysics“

erstellt von Gabriele Schoenherr zuletzt verändert: 09.06.2016 12:32

9. Juni 2016. Ab dem Wintersemester 2016/2017 startet an der Universität Potsdam der neue englischsprachige Masterstudiengang „Astrophysics“, für den Interessierte sich noch bis Mitte Juli bewerben können. An dem Studienangebot sind auch das Deutsche Elektronen-Synchrotron DESY, das Leibniz-Institut für Astrophysik Potsdam (AIP) und das Max-Planck-Institut für Gravitationsphysik maßgeblich beteiligt. Deutschlandweit gibt es bislang nur drei weitere vergleichbare Studienprogramme.

Neuer Masterstudiengang „Astrophysics“ - Mehr…

Lange Nacht der Wissenschaften am Einsteinturm

Lange Nacht der Wissenschaften am Einsteinturm

erstellt von Kerstin Mork zuletzt verändert: 09.06.2016 09:41

Die Institute des Telgrafenbergs sowie zahlreiche Einrichtungen in Berlin beteiligen sich an dem Programm.

Lange Nacht der Wissenschaften am Einsteinturm - Mehr…

100. Todestag des Astrophysikers Karl Schwarzschild

100. Todestag des Astrophysikers Karl Schwarzschild

erstellt von Kerstin Mork zuletzt verändert: 11.05.2016 09:30

Am 11. Mai 1916 verstarb im Alter von nur 42 Jahren Karl Schwarzschild, einer der vielseitigsten Astrophysiker und Wissenschaftler seiner Zeit. Schwarzschilds Arbeiten umfassen eine enorme Bandbreite an Themen und Methoden: er beschäftigte sich sowohl mit der beobachtenden Astronomie als auch mit Fragen der Instrumentierung und präsentierte als Erster eine Lösung für die Einsteinsche Feldgleichung, die heute als „Schwarzschild-Lösung“ bekannt ist. Die Verbindung der wissenschaftlichen Möglichkeiten von Physik und Chemie mit denen der Astronomie nutzte Karl Schwarzschild als Chance zur Weiterentwicklung des damals noch jungen Fachs der Astrophysik, welches er mit großem persönlichen Engagement vorantrieb.

100. Todestag des Astrophysikers Karl Schwarzschild - Mehr…

Merkur vor der Sonne - Transit am 9. Mai 2016

Merkur vor der Sonne - Transit am 9. Mai 2016

erstellt von Kerstin Mork zuletzt verändert: 14.07.2016 13:45

2. Mai 2016. Am 9. Mai 2016 um 13:12 Uhr zieht Merkur von der Erde aus gesehen vor die Sonnenscheibe und überquert diese im Laufe der folgenden Stunden, bis schließlich um 20:40 Uhr wieder der komplette Austritt des Planeten erfolgt.

Merkur vor der Sonne - Transit am 9. Mai 2016 - Mehr…

13. AIP-Thinkshop widmet sich der Kosmologie

13. AIP-Thinkshop widmet sich der Kosmologie

erstellt von Kerstin Mork zuletzt verändert: 29.11.2016 13:30

29. März 2016. In Zusammenarbeit mit der Universität Innsbruck veranstaltet das Leibniz-Institut für Astrophysik Potsdam (AIP) seinen 13. Thinkshop unter dem Titel „Near Field Cosmology”. Vom 29. März bis zum 3. April werden rund 60 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler am Universitätszentrum Obergurgl in Österreich die jüngsten Fortschritte in der beobachtenden und theoretischen Kosmologie diskutieren.

13. AIP-Thinkshop widmet sich der Kosmologie - Mehr…

„Wissenschaft lebt von Weltoffenheit“: Offener Brief der Leiter von Potsdamer Wissenschaftseinrichtungen

„Wissenschaft lebt von Weltoffenheit“: Offener Brief der Leiter von Potsdamer Wissenschaftseinrichtungen

erstellt von Kerstin Mork zuletzt verändert: 29.11.2016 13:02

In Potsdam darf keine Stimmung gegen Fremde und Schutzsuchende wachsen, fordern die Leiter von Potsdamer Bildungs- und Forschungseinrichtungen. Ihr offener Brief erschien am 16. März 2016 unter anderem in der Märkischen Allgemeinen und den Potsdamer Neuesten Nachrichten.

„Wissenschaft lebt von Weltoffenheit“: Offener Brief der Leiter von Potsdamer Wissenschaftseinrichtungen - Mehr…

ERC Consolidator Grant für Maria-Rosa Cioni

ERC Consolidator Grant für Maria-Rosa Cioni

erstellt von Kerstin Mork zuletzt verändert: 19.02.2016 09:05

17. Februar 2016. Der Europäische Forschungsrat (ERC) zeichnet Prof. Dr. Maria-Rosa Cioni mit einer der weltweit wichtigsten Würdigungen für junge Wissenschaftler, dem Consolidator Grant, aus. Ihr Projekt „Using the Magellanic Clouds to Understand the Interaction of Galaxies (INTERCLOUDS)“ wird über einen Zeitraum von fünf Jahren mit zwei Millionen Euro gefördert. Seit 2012 ist Cioni als DAAD-Gastprofessorin an der Universität Potsdam und als Gastwissenschaftlerin am Leibniz-Institut für Astrophysik Potsdam (AIP) tätig.

ERC Consolidator Grant für Maria-Rosa Cioni - Mehr…

Ein historischer Meilenstein für die Astrophysik

Ein historischer Meilenstein für die Astrophysik

erstellt von Janine Fohlmeister zuletzt verändert: 12.02.2016 11:51

12. Februar 2016. Mit der erstmals geglückten Messung von Gravitationswellen durch das LIGO-Observatorium in den USA wurde am 11. Februar eine wissenschaftliche Sensation bestätigt, die die Astrophysik in ein neues Zeitalter bringt. Ein Gespräch der Leibniz-Gemeinschaft dazu mit Matthias Steinmetz, dem Wissenschaftlichen Vorstand des Leibniz-Instituts für Astrophysik Potsdam (AIP) und Präsident der Astronomischen Gesellschaft.

Ein historischer Meilenstein für die Astrophysik - Mehr…

Perspektiven der Astrophysik in Deutschland

Perspektiven der Astrophysik in Deutschland

erstellt von Kerstin Mork zuletzt verändert: 07.12.2015 09:35

7. Dezember 2015. Der Rat Deutscher Sternwarten (RDS) und das Leibniz-Institut für Astrophysik Potsdam (AIP) haben vom siebten bis neunten Dezember Astronominnen und Astronomen aus ganz Deutschland zu einem Workshop auf dem Potsdamer Telegrafenberg eingeladen, um die aktuelle Situation der astrophysikalischen Forschung in Deutschland und zukünftige Strategien des Fachgebiets zu diskutieren.

Perspektiven der Astrophysik in Deutschland - Mehr…

Leibniz-Institut für Astrophysik Potsdam (AIP) überzeugt mit exzellenten Evaluierungsergebnissen

Leibniz-Institut für Astrophysik Potsdam (AIP) überzeugt mit exzellenten Evaluierungsergebnissen

erstellt von Kerstin Mork zuletzt verändert: 07.03.2016 14:19

30. November 2015. In dem alle sieben Jahre stattfindenden unabhängigen Evaluierungsverfahren durch die Leibniz-Gemeinschaft bestätigte eine international hochrangig besetzte Expertenkommission dem Leibniz-Institut für Astrophysik Potsdam (AIP) eine ausgesprochen positive Entwicklung. Diese sei auch auf den systematischen Ausbau der instrumentellen und computergestützten Infrastruktur am Institut zurückzuführen. Der Senat der Leibniz-Gemeinschaft schließt sich dieser Einschätzung an und empfiehlt eine Weiterförderung des Instituts durch Bund und Länder.

Leibniz-Institut für Astrophysik Potsdam (AIP) überzeugt mit exzellenten Evaluierungsergebnissen - Mehr…

Kinder Science Day im URANIA-Planetarium Potsdam

Kinder Science Day im URANIA-Planetarium Potsdam

erstellt von Kerstin Mork zuletzt verändert: 30.11.2015 08:57

"Wissenschaft anschaulich vermittelt von WissenschaftlerInnen" ist das Motto bei den Kinder Science Days. Das Kooperationsprojekt wurde vom Leibniz-Institut für Astrophysik Potsdam (AIP) und dem URANIA-Planetarium Potsdam ins Leben gerufen und fördert die wissenschaftliche Bildung von Kindern und Jugendlichen.

Kinder Science Day im URANIA-Planetarium Potsdam - Mehr…

AIP-Thinkshop erhält Potsdamer Kongresspreis

AIP-Thinkshop erhält Potsdamer Kongresspreis

erstellt von Kerstin Mork zuletzt verändert: 11.11.2015 10:36

11. November 2015. Der Thinkshop „Satellite Galaxies and Dwarfs in the Local Group“ des Leibniz-Instituts für Astrophysik Potsdam (AIP) ist mit dem Potsdamer Kongress-Preis 2015 ausgezeichnet worden. Noam Libeskind, der Organisator der Veranstaltung, nahm den Preis am gestrigen Abend entgegen. Die Auszeichnung in der Kategorie „Regelmäßig wiederkehrende Veranstaltungen“ ist mit 1.000 Euro dotiert.

AIP-Thinkshop erhält Potsdamer Kongresspreis - Mehr…

Themenwoche Licht! startet mit kosmischem Programm

Themenwoche Licht! startet mit kosmischem Programm

erstellt von Kerstin Mork zuletzt verändert: 09.12.2015 15:42

3. November 2015. Anlässlich des von der UN ausgerufenen Internationalen Jahr des Lichts und der lichtbasierten Technologien 2015 steht die Wissenschaftsetage des Bildungsforums Potsdam vom 9. bis 13. November ganz im Zeichen des Lichts. Unterschiedliche öffentliche Veranstaltungsformate bringen Licht ins Dunkel, beleuchten die Eigenschaften des diffusen Universums und geben faszinierende Ausblicke. Für Schüler bietet die Themenwoche Licht! Experimente mit Lasern an und lässt sie für einen Tag zu Astroteilchenphysikern werden.

Themenwoche Licht! startet mit kosmischem Programm - Mehr…

Sonnenphysiker tagen auf dem Telegrafenberg

Sonnenphysiker tagen auf dem Telegrafenberg

erstellt von Kerstin Mork zuletzt verändert: 26.10.2015 09:20

26. Oktober 2015. Vom 26. bis 29. Oktober tagen anlässlich des zwölften Thinkshops des Leibniz-Instituts für Astrophysik Potsdam (AIP) rund 60 Astrophysiker und Sonnenphysiker auf dem Potsdamer Telegrafenberg. Unter dem Titel „The Dynamic Sun – Exploring the Many Facets of Solar Eruptive Events“ werden sie sowohl über aktuelle Forschungsergebnisse als auch über kommende Herausforderungen ihres Fachgebiets diskutieren.

Sonnenphysiker tagen auf dem Telegrafenberg - Mehr…

Verleihung des Wempe-Preises an Oliver Gressel

Verleihung des Wempe-Preises an Oliver Gressel

erstellt von Kerstin Mork zuletzt verändert: 13.10.2015 13:42

13. Oktober 2015. Am Freitag, den 16. Oktober 2015 verleiht das Leibniz-Institut für Astrophysik Potsdam (AIP) den Wempe-Preis an Prof. Dr. Oliver Gressel von der Niels Bohr International Academy Copenhagen, Dänemark für seine herausragenden Arbeiten zum Verständnis des galaktischen Dynamos sowie zur Entstehung von Planeten in proto-planetaren Scheiben in der Präsenz eines Magnetfeldes. Die Preisverleihung findet ab 10 Uhr am AIP in Babelsberg statt.

Verleihung des Wempe-Preises an Oliver Gressel - Mehr…