Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen
Sie sind hier: Startseite / Aktuelles / Aus dem Institut / Blick in den Kosmos: Lange Nacht der Wissenschaften 2019
Drucken  

Blick in den Kosmos: Lange Nacht der Wissenschaften 2019

Das Leibniz-Institut für Astrophysik Potsdam (AIP) nimmt wieder an der Langen Nacht der Wissenschaften teil, die dieses Jahr am 15. Juni 2019 von 17 bis 24 Uhr stattfindet. Das AIP öffnet seine wissenschaftshistorischen Standorte auf dem Telegrafenberg: Den Großen Refraktor und den Einsteinturm. Das Programm reicht dabei von spannenden Vorträgen zur aktuellen astrophysikalischen Forschung bis zur Beobachtung mit dem historischen Teleskop.
Blick in den Kosmos: Lange Nacht der Wissenschaften 2019

Eindruck der Langen Nacht auf dem Telegrafenberg mit GFZ, PIK, AWI und AIP. Credit: AIP

Zwischen 1919 und 1924 nach Plänen des Architekten Erich Mendelsohn gebaut, ist der Einsteinturm nicht nur ein architektonisches Meisterwerk. Der Sonnenteleskop entstand, um die in Einsteins Relativitätstheorie vorhergesagte Rotverschiebung von Spektrallinien durch das Schwerefeld der Sonne nachzuweisen – bis heute wird der Turm für wissenschaftliche Zwecke genutzt. Es gibt an diesem Tag die seltene Möglichkeit, einen Blick in das Labor des Einsteinturms zu werfen.

Im historischen Kuppelraum des Großen Refraktors können Interessierte eines der größten Linsenteleskope der Welt bewundern, das dieses Jahr seinen 120sten Geburtstag feiert. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des AIP geben in Vorträgen spannende Einblicke in die moderne Forschung. Klavierklänge erfüllen den Raum mit besonderer Atmosphäre, ehe nach Einbruch der Dunkelheit und bei klarem Himmel die Gäste unter fachkundiger Anleitung selbst zum Beobachter werden und durch das Teleskop einen Blick in die Weiten des Kosmos werfen können.


Vorträge im Seminarraum des Großen Refraktors:

18 Uhr: Andrea Diercke – Facetten der Sonne: Filamente in verschiedenen Farben

19 Uhr: Dr. Alexander Warmuth – Aufbruch zur Sonne: die Mission Solar Orbiter

20 Uhr: Dr. Christian Vocks – Die Sonne - unser nächster Stern

21 Uhr: Dr. Horst Balthasar – Die Sonne und Europas größtes Sonnenteleskop GREGOR


Im Kuppelsaal:

Basteltisch für Kinder bis etwa 20.30 Uhr; Astroquiz (Forschungsdiplom)

Präsentation zum Teleskop und seiner Geschichte

ab ca. 21.30 Uhr: Live-Musik – Klavier und Bass mit Tinski Music

ab ca. 22.30 Uhr: Beobachtung am Großen Refraktor – nach Einbruch der Dunkelheit und nur bei klarer Sicht!

 

Das vollständige Programm der Veranstaltung und Informationen zu Tickets

www.langenachtderwissenschaften.de