Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen
Sie sind hier: Startseite / Aktuelles / Aus dem Institut / Themenwoche Licht! startet mit kosmischem Programm
Drucken  

Themenwoche Licht! startet mit kosmischem Programm

3. November 2015. Anlässlich des von der UN ausgerufenen Internationalen Jahr des Lichts und der lichtbasierten Technologien 2015 steht die Wissenschaftsetage des Bildungsforums Potsdam vom 9. bis 13. November ganz im Zeichen des Lichts. Unterschiedliche öffentliche Veranstaltungsformate bringen Licht ins Dunkel, beleuchten die Eigenschaften des diffusen Universums und geben faszinierende Ausblicke. Für Schüler bietet die Themenwoche Licht! Experimente mit Lasern an und lässt sie für einen Tag zu Astroteilchenphysikern werden.

Die Themenwoche Licht! startet mit der vom 9. November 2015 bis 23. Januar 2016 geöffneten Ausstellung Fenster ins Universum. Gezeigt werden einmalige astronomische Aufnahmen aus dem Weltall sowie Simulationen. Konzipiert wurde die Ausstellung vom Deutschen Elektronen-Synchrotron DESY, dem Leibniz-Institut für Astrophysik Potsdam, dem Max-Planck-Institut für Gravitationsphysik und der Universität Potsdam. Eine Einführung in die Ausstellung wird im Rahmen einer Vernissage am 12. November um 19:30 Uhr, direkt im Anschluss an die Veranstaltung Potsdamer Köpfe Spezial mit dem Vortrag „Das diffuse Universum“, gegeben.

Beim Lunchpaket am 11. November um 12:30 Uhr gibt es eine Wissenschafts- und Tanz-Performance über das älteste Licht des Universums, das wir kennen. Die Veranstaltungsformate Potsdamer Köpfe Spezial, das Lunchpaket sowie die Ausstellung und Vernissage sind öffentlich und können ohne Anmeldung besucht werden.

Des Weiteren finden in der Themenwoche Licht! vom 10. bis 12. November drei interaktive Schülerakademien statt, die die Themen kosmische Strahlung, Laser und Photonen beinhalten. Hier wird experimentiert und geforscht. Bei gutem Wetter wird es die Möglichkeit geben, echte Sonnenspektren aufzunehmen.

Die Veranstaltungen zur Themenwoche Licht! sind eine Kooperation des Deutschen Elektronen-Synchrotrons DESY, des Leibniz-Instituts für Astrophysik Potsdam, des Max-Planck-Instituts für Gravitationsphysik und der Universität Potsdam gemeinsam mit dem Verein proWissen Potsdam.

Programm und weitere Informationen: http://www.wis-potsdam.de/de/themenwoche-licht

 

09.11.2015 – 23.01.2016 | Mo-Fr 10:00-18:00 Uhr | Sa 10:00-14:00 Uhr
Ausstellung Fenster ins Universum
WIS im Bildungsforum Potsdam | 4. OG | 14467 Potsdam Am Kanal 47 | 14467 Potsdam
Eintritt: frei

Dienstag | 10.11.2015 | 09:00 – 11:00 Uhr
Schülerakademie | Die Jahrhundert-Entdeckung: Experimente und Beobachtungen mit Lasern und Photonen
Dr. Oliver Henneberg | Universität Potsdam (bereits ausgebucht)

Mittwoch | 11.11.2015 | 9:30-16:30 Uhr
DESY-Schülerakademie | Spurensucher – Forscher für einen Tag
Hans-Peter Bretz | Deutsches Elektronen-Synchrotron DESY (bereits ausgebucht)

Mittwoch | 11.11.2015 | 12:30-13:15
Lunchpaket | Das älteste Licht des Universums | Vortrag und Performance
Dr. Jean-Luc Lehners | Max-Planck-Institut für Gravitationsphysik und Dr. Linda Gieres | freischaffende Choreographin und Tänzerin

Donnerstag | 12.11.2015 | 09:00-11:00 Uhr
Schülerakademie | Die Jahrhundert-Entdeckung: Laser revolutionieren unsere Welt – The Photonics Century
Prof. Dr. Hans-Gerd Löhmannsröben | Universität Potsdam (bereits ausgebucht)

Donnerstag | 12.11.2015 | 18:00-19:15 Uhr
Potsdamer Köpfe Spezial | Das diffuse Universum | Vortrag
Prof. Dr. Philipp Richter | Universität Potsdam

Donnerstag | 12.11.2015 | 19:15-21:00 Uhr
Vernissage | Ausstellung Fenster ins Universum
Das menschliche Auge begreift nur einen winzigen Ausschnitt des Kosmos. Das Gesicht des Universums ändert sich dramatisch, je nachdem durch welches „Fenster“ wir es betrachten – von Radiowellen über sichtbares Licht bis zu Röntgenlicht und darüber hinaus. Wie fängt man Neutrinos oder erspäht Gravitationswellen? Die Ausstellung lädt mit faszinierenden Bildern zu spannenden astronomischen Ausblicken ein.

 

Kontakt proWissen Potsdam e.V.:

Andrea Jacob, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit,

jacob@prowissen-potsdam.de, 0331-977 4592

proWissen Potsdam e.V., Am Kanal 47, im Bildungsforum, 14467 Potsdam, www.wis-potsdam.de