AIP ist Filmschauplatz des Monats Dezember

1. Dezember 2011. Das AIP ist Filmschauplatz des Monats Dezember. Im Jahr 1930 wurden an der Babelsberger Sternwarte Teile des Films "Stürme über dem Montblanc" gedreht.
AIP ist Filmschauplatz des Monats Dezember

Filmschauplatz im Dezember 2011, Foto: Klara Lange

Matthias Steinmetz hisste aus diesem Grund gemeinsam mit Oberbürgermeister Jann Jakobs und dem Präsidenten der Konrad-Wolf Filmhochschule Dieter Wiedemann eine Fahne am Eingang zum Gelände des heutigen Leibniz-Instituts für Astrophysik Potsdam.

 

Unter der Regie von Arnold Franck entspannt sich vor der Kulisse des Montblanc die Geschichte um einen Bergsteiger, der in einem Eissturm auf einer Bergstation Zuflucht findet und mit einem Astronom an der Sternwarte schließlich wieder Kontakt zur Außenwelt herstellt.

 

Pressekontakt

Kerstin Mork, presse@aip.de, 0331 7499-469

Das Leibniz-Institut für Astrophysik Potsdam (AIP) beschäftigt sich vorrangig mit kosmischen Magnetfeldern und extragalaktischer Astrophysik. Daneben wirkt das Institut als Kompetenzzentrum bei der Entwicklung von Forschungstechnologie in den Bereichen Spektroskopie, robotische Teleskope und E-Science. Das AIP ist Nachfolger der 1700 gegründeten Berliner Sternwarte und des 1874 gegründeten Astrophysikalischen Observatoriums Potsdam, das sich als erstes Institut weltweit ausdrücklich der Astrophysik widmete. Das AIP ist eine Stiftung privaten Rechts und ein Institut der Leibniz-Gemeinschaft. Zur Leibniz-Gemeinschaft gehören derzeit 87 Forschungsinstitute und Serviceeinrichtungen für die Forschung sowie drei assoziierte Mitglieder, die wissenschaftliche Fragestellungen von gesamtgesellschaftlicher Bedeutung bearbeiten.