13. Juni - Lange Nacht der Wissenschaften

Wann Am 13.06.2015 von 17:00 bis 23:55
Was
  • Öffentliche Veranstaltung
Wo Telegrafenberg
Termin übernehmen vCal / iCal

Einsteinturm

Sonnenforschung am Einsteinturm

Die Sonne ist der einzige Stern, dessen Oberfläche wir detailliert beobachten und untersuchen können. Sonneneruptionen und -stürme können teilweise noch auf der Erde Auswirkung haben.

  • Vorträge zur aktuellen Sonnenforschung in der Bibliothek des Einsteinturms, stündlich ab 17 Uhr, letztmalig um 22 Uhr,
    Dauer: 30 Minuten
  • Besichtigung der Labore im UG des Turms

 

Großer Refraktor

 

 

Basteltisch für Kinder bis etwa 20:30 Uhr

 

Astronomische Vorträge

Informationen zu astronomischen Themen im historischen Kuppelraum des Großen Refraktors.

Dauer: 30 Minuten

18 Uhr: Der Große Refraktor von 1899 bis 2015

Dr. Ernst-August Gußmann berichtet zur Geschichte des Großen Refraktors und über richtungsweisende Arbeiten zur Astrophysik, die mit diesem Instrument erbracht wurden.

19 Uhr: Sterne im Zentrum der Milchstraße

Dr. Adriane Liermann wird erklären, was die Untersuchung sonnenähnlicher Sterne und ihrer Magnetfelder, uns über die Geschichte und Zukunft der Sterne in unserer Milchstraße und anderen Galaxien verrät.

20 Uhr: Eine kleine Reise durch das Universum

Dr. Mirko Krumpe nimmt uns mit von der Erde über das Sonnensystem hinaus in die Weiten des Weltraums – Größen und Entfernungen im kosmischen Maßstab.

 

ab ca. 21:00 Live-Musik:

Jazz-Session mit dem Bigge-Ring Duo

Im Kuppelraum des Großen Refraktors und vor astronomischen Impressionen interpretiert das Bigge-Ring Duo bekannte Songs und eigene Stücke.

 

ab ca. 22 Uhr Beobachtung am Großen Refraktor

Beobachten Sie den Potsdamer Nachthimmel mit einem der größten Linsenteleskope der Welt. Unsere Wissenschaftler demonstrieren und justieren das Instrument.

--> Nach Einbruch der Dunkelheit und nur bei klarer Sicht!

 

Die Veranstaltung ist kostenpflichtig.