Pressemitteilungen

Erste Bilder der Sonne von Solar Orbiter

Erste Bilder der Sonne von Solar Orbiter

erstellt von Franziska Gräfe zuletzt verändert: 16.07.2020 14:24

16. Juli 2020. Solar Orbiter, eine Mission der Weltraumorganisationen ESA und NASA, veröffentlicht erstmals Bilder, die unseren Heimatstern so nah zeigen wie noch nie. Zuvor konnte die Erprobungsphase aller Instrumente erfolgreich abgeschlossen werden.

Erste Bilder der Sonne von Solar Orbiter - Mehr…

Der ultimative RAVE: finale Datenveröffentlichung

Der ultimative RAVE: finale Datenveröffentlichung

erstellt von Kristin Riebe zuletzt verändert: 27.07.2020 15:58

27. Juli 2020. Wie bewegen sich die Sterne in unserer Milchstraße? Mehr als ein Jahrzehnt lang untersuchte RAVE, eine der ersten und größten systematischen spektroskopischen Himmelsdurchmusterungen, die Bewegung von Sternen in der Milchstraße. Für über eine halbe Million Beobachtungen hat die RAVE-Kollaboration nun die Ergebnisse in ihrer sechsten und finalen Datenveröffentlichung vorgestellt. Dem Projekt gelang es, die Geschwindigkeiten, Temperaturen, Zusammensetzungen und Entfernungen für verschiedene Arten von Sternen zu messen. Die einzigartige Datenbank ermöglicht so die Untersuchung der Struktur und Entwicklung unserer Galaxie.

Der ultimative RAVE: finale Datenveröffentlichung - Mehr…

Joseph Whittingham erhält Studienpreis für Physik

Joseph Whittingham erhält Studienpreis für Physik

erstellt von Franziska Gräfe zuletzt verändert: 09.07.2020 09:29

9. Juli 2020. Die Physikalische Gesellschaft zu Berlin (PGzB) zeichnet den Studenten für seine Masterarbeit aus, die er in der Abteilung Kosmologie und Hochenergie-Astrophysik am Leibniz-Institut für Astrophysik Potsdam (AIP) abgeschlossen hat.

Joseph Whittingham erhält Studienpreis für Physik - Mehr…

Der Röntgenhimmel in voller Pracht

Der Röntgenhimmel in voller Pracht

erstellt von Sarah Hönig zuletzt verändert: 20.06.2020 04:29

19. Juni 2020. Das eROSITA-Weltraumteleskop hat einen neuen, detailreichen 360°-Blick auf die heißen und energetischen Prozesse im Universum eröffnet. Die neue Karte enthält mehr als eine Million Objekte, was die Anzahl der in der 60-jährigen Geschichte der Röntgenastronomie bekannten Röntgenquellen nahezu verdoppelt. Wissenschaftlern am Leibniz-Institut für Astrophysik Potsdam (AIP) gelang die Entdeckung einer besonderen kreisförmigen Struktur, deren Entstehung ein Ausbruch eines Schwarzen Lochs vor 10.000 Jahren verursachte.

Der Röntgenhimmel in voller Pracht - Mehr…

Vier neugeborene Exoplaneten von eigener Sonne gegrillt

Vier neugeborene Exoplaneten von eigener Sonne gegrillt

erstellt von Sarah Hönig zuletzt verändert: 11.06.2020 09:59

11. Juni 2020. Ein Team des Leibniz-Institut für Astrophysik Potsdam (AIP) hat das Schicksal des jungen Sterns V1298 Tau und seiner vier Exoplaneten untersucht. Die Ergebnisse zeigen, dass diese kürzlich geborenen Planeten durch die intensive Röntgenstrahlung ihrer jungen Sonne geröstet werden, was zur Verdampfung ihrer Gashüllen führt. Die Gasatmosphären der innersten Planeten könnten vollständig verglühen, so dass nur noch die Gesteinskerne der Planeten übrigbleiben.

Vier neugeborene Exoplaneten von eigener Sonne gegrillt - Mehr…

AIP Schwarzschild Fellow Marcel Pawlowski mit Klaus Tschira Boost Fund gefördert

AIP Schwarzschild Fellow Marcel Pawlowski mit Klaus Tschira Boost Fund gefördert

erstellt von Sarah Hönig zuletzt verändert: 12.05.2020 10:38

11. Mai 2020. Dr. Marcel Pawlowski, Schwarzschild-Fellow am Leibniz-Institut für Astrophysik Potsdam (AIP), erhält eine Förderung der Klaus Tschira Stiftung und des Vereins German Scholars Organisation für seine Forschung zur Verteilung der Satellitengalaxien um die Milchstraße und die Natur der Dunklen Materie.

AIP Schwarzschild Fellow Marcel Pawlowski mit Klaus Tschira Boost Fund gefördert - Mehr…

Wissenschaft spendet für Gesundheitseinrichtungen

Wissenschaft spendet für Gesundheitseinrichtungen

erstellt von Sarah Hönig zuletzt verändert: 01.04.2020 13:48

1. April 2020. Das Leibniz-Institut für Astrophysik Potsdam (AIP) stellt Schutzausrüstung für die Bekämpfung der Corona-Epidemie bereit. Die Wissenschafts- und Kulturministerin Manja Schüle übergibt die Utensilien, die an Brandenburger Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen gesammelt wurden, an den Potsdamer Oberbürgermeister Mike Schubert.

Wissenschaft spendet für Gesundheitseinrichtungen - Mehr…

Totale Mondfinsternis: Beobachtung der Erde als Transitplanet

Totale Mondfinsternis: Beobachtung der Erde als Transitplanet

erstellt von Franziska Gräfe zuletzt verändert: 02.03.2020 15:57

2. März 2020. Ein internationales Forschungsteam untersuchte während einer Mondfinsternis durch die Erdatmosphäre scheinendes Sonnenlicht – analog zur Erforschung entfernter Exoplaneten. In dem von der Atmosphäre gefilterten und vom Mond reflektierten Licht gelang zum ersten Mal mit dieser Methode der Nachweis von Natrium, Calcium und Kalium in der Erdatmosphäre.

Totale Mondfinsternis: Beobachtung der Erde als Transitplanet - Mehr…

20. Februar | Babelsberger Sternennacht

20. Februar | Babelsberger Sternennacht

erstellt von Sarah Hönig zuletzt verändert: 21.02.2020 09:09

Am Donnerstag, 20. Februar 2020, ab 19.15 Uhr lädt das Leibniz-Institut für Astrophysik Potsdam (AIP) zur nächsten Babelsberger Sternennacht ein. Dr. Axel Schwope hält einen Vortrag zum Thema „eROSITA und das neue Bild des Röntgenhimmels".

20. Februar | Babelsberger Sternennacht - Mehr…

Trauermitteilung: Prof. Dr. Karl-Heinz Rädler (1935-2020)

Trauermitteilung: Prof. Dr. Karl-Heinz Rädler (1935-2020)

erstellt von Franziska Gräfe zuletzt verändert: 03.03.2020 13:04

Das Leibniz-Institut für Astrophysik Potsdam (AIP) trauert um Prof. Dr. Karl-Heinz Rädler, der am 9. Februar 2020 im Alter von 84 Jahren verstarb. Als Gründungsdirektor des AIP und wissenschaftlicher Vorstand trug Karl-Heinz Rädler in den Jahren von 1992 bis 1998 maßgeblich zum Aufbau des Instituts zu einem international anerkannten Forschungszentrum für Astrophysik bei.

Trauermitteilung: Prof. Dr. Karl-Heinz Rädler (1935-2020) - Mehr…

Der Sonne entgegen

Der Sonne entgegen

erstellt von Sarah Hönig zuletzt verändert: 11.02.2020 09:26

– Update 11. Februar 2020 – In den frühen Morgenstunden des 10. Februar war es soweit: Die Raumsonde Solar Orbiter startete ihre Reise ins All. Die Mission der Europäischen Weltraumorganisation (ESA) wird die Sonne aus nächster Nähe erforschen. Mit an Bord ist das Röntgenteleskop STIX, an dessen Entwicklung und Bau das Leibniz-Institut für Astrophysik Potsdam (AIP) beteiligt war.

Der Sonne entgegen - Mehr…

„Kopf- und Handarbeit“ – Ausbildung am AIP

„Kopf- und Handarbeit“ – Ausbildung am AIP

erstellt von Sarah Hönig zuletzt verändert: 13.02.2020 13:07

3. Februar 2020. Neben exzellenter astrophysikalischer Forschung zeichnet sich das Leibniz-Institut für Astrophysik Potsdam (AIP) durch die Entwicklung moderner Forschungsinfrastrukturen aus. Möglich ist dies auch dank einer institutseigenen Feinmechanischen Werkstatt in der Abteilung Forschungstechnik. Diese bildet bereits seit vielen Jahren Feinwerkmechanikerinnen und Feinwerkmechaniker im Handwerk aus. Die Absolventen Cornelius Lübke und Leander Leibnitz schlossen im Januar 2020 erfolgreich ihre Ausbildung ab und berichten hier von ihren Erfahrungen.

„Kopf- und Handarbeit“ – Ausbildung am AIP - Mehr…

Zwanzig Jahre Röntgenauge im All

Zwanzig Jahre Röntgenauge im All

erstellt von Sarah Hönig zuletzt verändert: 20.01.2020 09:28

20. Januar 2020. Zu Beginn des Jahrtausends begann das Weltraumteleskop XMM-Newton der Europäischen Weltraumorganisation seine Beobachtungen. Anlässlich des 20. Jahrestages veröffentlichten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler unter Beteiligung des Leibniz-Institut für Astrophysik Potsdam (AIP) neue Kataloge aller mit XMM-Newton entdeckten Röntgenquellen.

Zwanzig Jahre Röntgenauge im All - Mehr…

16. Januar | Babelsberger Sternennacht

16. Januar | Babelsberger Sternennacht

erstellt von Franziska Gräfe zuletzt verändert: 17.01.2020 09:07

Am Donnerstag, 16. Januar 2020, ab 19.15 Uhr lädt das Leibniz-Institut für Astrophysik Potsdam (AIP) zur nächsten Babelsberger Sternennacht ein. Dr. Marcel Pawlowski hält einen Vortrag zum Thema „Dunkle Materie und 
der Tanz der Zwerggalaxien".

16. Januar | Babelsberger Sternennacht - Mehr…

Von Harfen, Weihnachtsbäumen, einem wandernden Stern und den mysteriösen Strömen kosmischer Strahlung

Von Harfen, Weihnachtsbäumen, einem wandernden Stern und den mysteriösen Strömen kosmischer Strahlung

erstellt von Kristin Riebe zuletzt verändert: 07.01.2020 17:01

19. Dezember 2019. Forscher am Leibniz-Institut für Astrophysik Potsdam (AIP) und dem Max-Planck-Institut für Astrophysik Garching (MPA) haben galaktische Radioobjekte untersucht, die Formen wie Weihnachtsbäume und Harfen annehmen. Mit Hilfe dieser Objekte konnte die alte Frage beantwortet werden, wie genau sich kosmische Strahlung ausbreitet.

Von Harfen, Weihnachtsbäumen, einem wandernden Stern und den mysteriösen Strömen kosmischer Strahlung - Mehr…

8. Januar | Beobachtungsabend im Großen Refraktor

8. Januar | Beobachtungsabend im Großen Refraktor

erstellt von Sarah Hönig zuletzt verändert: 03.03.2020 17:04

Am Mittwoch, 8. Januar 2020, ab 19 Uhr lädt das Leibniz-Institut für Astrophysik Potsdam (AIP) zu einem öffentlichen Beobachtungsabend im Großen Refraktor ein.

8. Januar | Beobachtungsabend im Großen Refraktor - Mehr…

19. Dezember | Babelsberger Sternennacht

19. Dezember | Babelsberger Sternennacht

erstellt von Sarah Hönig zuletzt verändert: 13.01.2020 09:28

Am Donnerstag, 19. Dezember 2019, ab 19.15 Uhr lädt das Leibniz-Institut für Astrophysik Potsdam (AIP) zur nächsten Babelsberger Sternennacht ein. Dr. Genoveva Micheva hält einen Vortrag zum Thema „Was können wir von "grünen Erbsen" über die ersten Galaxien lernen?".

19. Dezember | Babelsberger Sternennacht - Mehr…

9. Dezember | Beobachtungsabend im Großen Refraktor

9. Dezember | Beobachtungsabend im Großen Refraktor

erstellt von Sarah Hönig zuletzt verändert: 11.12.2019 16:02

Am Montag, 9. Dezember 2019, ab 19 Uhr lädt das Leibniz-Institut für Astrophysik Potsdam (AIP) zu einem öffentlichen Beobachtungsabend im Großen Refraktor ein.

9. Dezember | Beobachtungsabend im Großen Refraktor - Mehr…

Erstmals drei supermassereiche Schwarze Löcher im Kern einer Galaxie entdeckt

Erstmals drei supermassereiche Schwarze Löcher im Kern einer Galaxie entdeckt

erstellt von Sarah Hönig zuletzt verändert: 18.12.2019 11:27

21. November 2019. Ein internationales Forscherteam unter der Leitung der Universität Göttingen und des Leibniz-Instituts für Astrophysik Potsdam (AIP) hat erstmals nachgewiesen, dass die Galaxie NGC 6240 gleich drei supermassereiche Schwarze Löcher beherbergt. Die in der Fachzeitschrift Astronomy & Astrophysics veröffentlichten einzigartigen Beobachtungen zeigen drei Schwarze Löcher nahe beieinander im Kern der Galaxie. Die Studie weist auf simultane Verschmelzungsprozesse bei der Entstehung der größten Galaxien im Universum hin.

Erstmals drei supermassereiche Schwarze Löcher im Kern einer Galaxie entdeckt - Mehr…

21. November | Babelsberger Sternennacht

21. November | Babelsberger Sternennacht

erstellt von Sarah Hönig zuletzt verändert: 08.01.2020 15:47

Am Donnerstag, 21. November 2019, ab 19.15 Uhr lädt das Leibniz-Institut für Astrophysik Potsdam (AIP) zur nächsten Babelsberger Sternennacht ein. Prof. Dr. Katja Poppenhäger hält einen Vortrag zum Thema „Andere Welten: Ein Rundgang durch den Exoplaneten-Zoo".

21. November | Babelsberger Sternennacht - Mehr…

Pressemitteilungen - Archiv

Alle Jahrgänge

2014

2013

2012

2011

bis 2010