Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen
Sie sind hier: Startseite / Aktuelles / Aus dem Institut / 18.05. Babelsberger Sternennacht
Drucken  

18.05. Babelsberger Sternennacht

Am Donnerstag, 18. Mai 2017, ab 19:15 Uhr lädt das Leibniz-Institut für Astrophysik Potsdam (AIP) zur nächsten Babelsberger Sternennacht ein. Apl. Prof. Dr. Carsten Denker geht auf „Spektroskopie als Fenster ins Universum“ ein.
18.05. Babelsberger Sternennacht

Sonnenspektrum des sichtbaren Bereichs zwischen dem Ultraviolett und dem nahen Infrarot. Die Absorption von chemischen Elementen innerhalb der Sonnenatmosphäre verursacht die vertikalen dunklen Linien. Bild: Carsten Denker

Die Geschichte der Astronomie und Astrophysik geht einher mit der Entwicklung von immer leistungsfähigeren Teleskopen und Instrumenten. Spektroskopie hat sich dabei als eine der wichtigsten Methoden erwiesen: Mit ihr konnten Forscherinnen und Forscher im Laufe der Zeit immer detailliertere, physikalische Informationen aus dem Licht der Sterne herausfiltern.

Der Vortrag beginnt mit einer geschichtlichen Einführung in spektroskopische Instrumente und Methoden, wobei Carsten Denker besonders auf die historischen Einrichtungen auf dem Postdamer Telegrafenberg – den Großen Refraktor und den Einsteinturm – eingeht. Der Astrophysiker stellt typische Instrumente, wie Prismen- und Gitterspektrographen, vor. Zudem beschreibt er ihre Weiterentwicklungen, wie sie heute zum Beispiel bei den deutschen Sonnenteleskopen auf Teneriffa oder in Weltraummissionen zum Einsatz kommen. Neben spektroskopischen Untersuchungen im sichtbaren Bereich werden auch andere Wellenlängenbereiche besprochen, die einen weiten Bereich des elektromagnetischen Spektrums vom extremen Ultraviolett bis zum Infrarot abdecken.

Im Anschluss bieten wir eine Führung über das Gelände und – bei klarer Sicht – die Beobachtung an einem unserer Spiegelteleskope an.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Freier Eintritt, keine Anmeldung erforderlich.

Veranstaltungsort: AIP, An der Sternwarte 16, 14482 Potsdam

 

Weitere Termine: Babelsberger Sternennächte