Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen
Sie sind hier: Startseite / Aktuelles / Aus dem Institut / Das AIP bei der Langen Nacht der Wissenschaften
Drucken  

Das AIP bei der Langen Nacht der Wissenschaften

Den Großen Refraktor bestaunen, den Einsteinturm erkunden: Das Leibniz-Institut für Astrophysik (AIP) beteiligt sich mit Angeboten auf dem Telegrafenberg an der Langen Nacht der Wissenschaften, die am Samstag, 24. Juni 2017, von 17 bis 24 Uhr stattfindet.
Das AIP bei der Langen Nacht der Wissenschaften

Der Große Refraktor bei Nacht. Bild: R. Arlt/AIP

Bei der Langen Nacht der Wissenschaften geben 70 wissenschaftliche Einrichtungen in Berlin sowie auf dem Potsdamer Telegrafenberg Besucherinnen und Besuchern einen Einblick in ihre Forschung. Das AIP öffnet die Türen des Großen Refraktors, dessen Gebäude und Kuppel frisch renoviert worden sind, und des Einsteinturms. Interessierte können mit dem Großen Refraktor, dem viertgrößten Linsenteleskop der Welt, bei klarer Sicht einen Blick in den Nachthimmel werfen. Forschende des AIP halten im historischen Kuppelraum Vorträge zur Geschichte des Großen Refraktors und zu astrophysikalischen Themen. Im Einsteinturm gibt es neben kurzen Vorträgen die Möglichkeit, einen Blick in das Labor des Einsteinturms zu werfen. Für Kinder bieten wir ein Programm mit Basteltisch und Planetenweg.

Das Programm im Großen Refraktor
18 Uhr: Dr. Ernst-August Gußmann – Der Große Refraktor, seine Funktionsweise und Geschichte
19 Uhr: PD Dr. Axel D. Schwope – Auf Röntgenstrahlen zum Schwarzen Loch
20 Uhr: Dr. Else Starkenburg – Archäologie der Milchstraße
ab ca. 21 Uhr: Live-Musik – Jazz-Session mit dem Bigge-Kontou-Duo
ab ca. 22 Uhr: Beobachtung am Großen Refraktor – nach Einbruch der Dunkelheit und nur bei klarer Sicht!

Das Programm im Einsteinturm
18 Uhr: Dr. Jürgen Rendtel – Feuerkugel und Meteoritenfall - das Ende eines Kleinstplaneten
19 Uhr: Dr. Horst Balthasar – Die Sonne und Europas größtes Sonnenteleskop „GREGOR“
20 Uhr: apl. Prof. Dr. Carsten Denker – Das Europäische Sonnenteleskop (EST) - ein neues Teleskop für hoch aufgelöste Sonnenbeobachtung
21 Uhr: Dr. Christian Vocks – Die Sonne - unser nächster Stern
22 Uhr: Dr. Horst Balthasar – Die Sonne und Europas größtes Sonnenteleskop „GREGOR“

Das vollständige Programm der Veranstaltung und Informationen zu Tickets: www.langenachtderwissenschaften.de