Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen
Sie sind hier: Startseite / Aktuelles / Pressemitteilungen
Drucken  

Pressemitteilungen

Matthias Steinmetz neuer Präsident der Astronomischen Gesellschaft

Matthias Steinmetz neuer Präsident der Astronomischen Gesellschaft

erstellt von Kerstin Mork zuletzt verändert: 24.09.2014 14:52

24. September 2014. Auf der wissenschaftlichen Jahrestagung der Astronomischen Gesellschaft (AG) in Bamberg wählte die Mitgliederversammlung gestern Abend ihren bisherigen Vizepräsidenten Prof. Dr. Matthias Steinmetz vom Leibniz-Institut für Astrophysik Potsdam (AIP) zu ihrem neuen Präsidenten. Mit dieser Wahl wurde Steinmetz außerdem erneut Vorsitzender des Rats Deutscher Sternwarten (RDS), der ein Organ der AG ist. Bereits 2010 bis 2012 hatte er dieses Amt.

Matthias Steinmetz neuer Präsident der Astronomischen Gesellschaft - Mehr…

Die Geheimnisse elliptischer Galaxien

Die Geheimnisse elliptischer Galaxien

erstellt von Kerstin Mork zuletzt verändert: 25.09.2014 14:25

12. September 2014. Astronomen, unter ihnen Davor Krajnović vom Leibniz-Institut für Astrophysik Potsdam (AIP), haben herausgefunden, dass Sterne in großen, elliptischen Galaxien entgegen bisheriger Annahmen in einer regelmäßigen Bewegung um das Galaxienzentrum kreisen. Die jetzt veröffentlichten Ergebnisse basieren auf Daten des Multi Unit Spectroscopic Explorers (MUSE), die im Rahmen einer Beobachtungskampagne der Europäischen Südsternwarte (ESO) aufgenommen wurden und frei zugänglich sind.

Die Geheimnisse elliptischer Galaxien - Mehr…

Facetten solarer Magnetfelder

Facetten solarer Magnetfelder

erstellt von Kerstin Mork zuletzt verändert: 03.09.2014 09:50

3. September 2014. Magnetfelder auf der Sonnenoberfläche haben verschiedene Formen und Größen. Die kleinsten magnetischen Flusselemente lassen sich im Fraunhoferschen G-Band, einem schmalen Gebiet im Sonnenspektrum mit vielen Molekularlinien bei einer Wellenlänge von 430,6 Nanometern, als kleinskalige Aufhellungen erkennen, die teilweise in Ketten oder Bögen angeordnet sind.

Facetten solarer Magnetfelder - Mehr…

Karl Schwarzschild Fellow 2014: Else Starkenburg

Karl Schwarzschild Fellow 2014: Else Starkenburg

erstellt von Kerstin Mork zuletzt verändert: 12.09.2014 11:56

1. September 2014. Das Leibniz-Institut für Astrophysik Potsdam (AIP) begrüßt Dr. Else Starkenburg als Karl Schwarzschild Fellow 2014. In den Niederlanden aufgewachsen studierte Else Starkenburg an der Universität Groningen. Im November 2011 promovierte sie dort am Kapteyn Institut mit ihrer Arbeit zu "Galactic archaeology in and around the Milky Way”. Zusätzlich schloss Else Starkenburg den Studiengang "Theoretische Philosophie" ab. Nach ihrer Promotion forschte Else Starkenburg an der University of Victoria in Kanada.

Karl Schwarzschild Fellow 2014: Else Starkenburg - Mehr…

RAVE kartiert interstellare Materie

RAVE kartiert interstellare Materie

erstellt von Kerstin Mork zuletzt verändert: 15.08.2014 13:27

15. August 2014. Ein internationales Team von Astronomen hat mithilfe von RAVE-Daten detailgenaue Karten der interstellaren Materie der Milchstraße erzeugt. Diese Karten könnten zur Lösung eines Rätsels beitragen, welches die Wissenschaftler seit fast einem Jahrhundert beschäftigt: die Natur des letzten mysteriösen Bausteins der interstellaren Materie, dem Material im Leerraum zwischen den Sternen einer Galaxie, zu entschlüsseln.

RAVE kartiert interstellare Materie - Mehr…

Sloan startet neue Himmelsdurchmusterung

Sloan startet neue Himmelsdurchmusterung

erstellt von Gabi Schoenherr zuletzt verändert: 29.07.2014 12:11

16. Juli 2014. Aufbauend auf 14 erfolgreichen Jahren astronomischer Entdeckungen startet das Sloan Digital Sky Survey Projekt (SDSS) ein Großprogramm von drei neuen Himmelsdurchmusterungen bis in die tiefen Regionen des Universums.

Sloan startet neue Himmelsdurchmusterung - Mehr…

Verleihung des Wempe-Preises an Brent Tully

Verleihung des Wempe-Preises an Brent Tully

erstellt von Gabi Schoenherr zuletzt verändert: 09.09.2014 11:53

30. Juni 2014. Heute erhält Prof. R. Brent Tully vom Institute for Astronomy Honolulu, Hawaii den Wempe-Preis in Anerkennung seiner wegweisenden Forschung über die Struktur von Galaxien und die großskalige Struktur des Kosmos. Seit vielen Jahrzehnten hat Tully die Analyse und Kartierung von galaktischen Strukturen und Strömen vorangetrieben. Die Preisverleihung findet ab 15:30 Uhr am Leibniz-Institut für Astrophysik Potsdam (AIP) statt.

Verleihung des Wempe-Preises an Brent Tully - Mehr…

Ein einzigartiger Stern

Ein einzigartiger Stern

erstellt von Kerstin Mork zuletzt verändert: 24.06.2014 10:23

3. Juni 2014. Potsdamer Astronomen haben, gemeinsam mit Kollegen aus Belgien und den USA, mit dem ESA-Satelliten XMM-Newton Röntgenpulse eines einzigartigen Sternes entdeckt. Mit verblüffender Regelmäßigkeit und über einen Zeitraum von fünf Stunden steigt die Strahlungsaktivität des Sterns Xi1 im Sternbild Großer Hund im Röntgenlicht an und fällt dann wieder ab.

Ein einzigartiger Stern - Mehr…

NASA ehrt Potsdamer Sonnenphysiker

NASA ehrt Potsdamer Sonnenphysiker

erstellt von Kerstin Mork zuletzt verändert: 26.05.2014 08:46

7. Mai 2014. Die Sonnenphysiker Gottfried Mann, Henry Auraß und Alexander Warmuth vom Leibniz-Institut für Astrophysik Potsdam (AIP) sind von der NASA mit dem „Group Achievement Award to RHESSI Science and Data Analysis Team" ausgezeichnet worden. Die US-Bundesbehörde für Luft- und Raumfahrt ehrt damit ihr langjähriges Engagement im RHESSI-Projekt und die außergewöhnliche Leistung des gesamten Data Analysis Teams.

NASA ehrt Potsdamer Sonnenphysiker - Mehr…

Girls’Day und Zukunftstag Brandenburg am AIP

Girls’Day und Zukunftstag Brandenburg am AIP

erstellt von Kerstin Mork zuletzt verändert: 28.03.2014 09:54

27. März 2014. Zum Girls’Day / Zukunftstag Brandenburg hat das AIP gut zwanzig Mädchen aus Brandenburg und Berlin eingeladen, einen Blick in die Welt der Astrophysik zu werfen.

Girls’Day und Zukunftstag Brandenburg am AIP - Mehr…

3D-Spektrograph MUSE nimmt Beobachtung auf

3D-Spektrograph MUSE nimmt Beobachtung auf

erstellt von Kerstin Mork zuletzt verändert: 24.06.2014 10:32

5. März 2014. Der „Multi Unit Spectroscopic Explorer" (MUSE) hat in Chile seinen Beobachtungsetrieb aufgenommen. Der 3D-Spektrograph der Europäischen Südsternwarte (ESO) wird zukünftig die entferntesten Galaxien aufspüren und die Zusammensetzung benachbarter Sterneninseln untersuchen.

3D-Spektrograph MUSE nimmt Beobachtung auf - Mehr…

Zwerge auf der kosmischen Autobahn

Zwerge auf der kosmischen Autobahn

erstellt von Kerstin Mork zuletzt verändert: 13.06.2014 12:00

25. Februar 2014. In einem jetzt veröffentlichten Artikel des Magazins „Scientific American“ erklärt AIP-Wissenschaftler Noam Libeskind, warum Zwerggalaxien im Umkreis der Milchstraße auf einer Ebene angeordnet sind. Die bisherige astronomische Forschung hätte eine mehr oder weniger zufällige Verteilung dieser kleineren Galaxien vermuten lassen. Die Lösung für dieses astronomische Rätsel könnten kosmische Autobahnen aus Dunkler Materie sein.

Zwerge auf der kosmischen Autobahn - Mehr…

Die Milchstraße geschüttelt und gerührt

Die Milchstraße geschüttelt und gerührt

erstellt von Kerstin Mork zuletzt verändert: 13.06.2014 11:47

20. Januar 2014. Astronomen finden heraus, wie sich unsere Heimatgalaxie entwickelte

Die Milchstraße geschüttelt und gerührt - Mehr…

Matthias Steinmetz wird Mitglied der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften

Matthias Steinmetz wird Mitglied der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften

erstellt von Kerstin Mork zuletzt verändert: 10.07.2014 15:39

29. November 2013. Die Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften (BBAW) hat anlässlich des Einsteintags am 29. November 2013 Matthias Steinmetz, wissenschaftlicher Vorstand des Leibniz-Instituts für Astrophysik Potsdam (AIP), als ordentliches Mitglied in die Akademie aufgenommen. Insgesamt wurden sieben neue Mitglieder berufen. Zum Mitglied kann berufen werden, wer sich durch herausragende wissenschaftliche Leistungen ausgezeichnet hat.

Matthias Steinmetz wird Mitglied der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften - Mehr…

Hightech aus Potsdam für das weltgrößte Teleskop

Hightech aus Potsdam für das weltgrößte Teleskop

erstellt von Kerstin Mork zuletzt verändert: 21.03.2014 13:57

19. November 2013. Zwei Hochleistungsinstrumente aus Potsdam-Babelsberg sind zur Installation am Large Binocular Telescope (LBT) in Arizona, dem größten Spiegelteleskop der Welt, angekommen. Die sogenannten PFUs (Permanent Fibre Units) dienen sowohl zur Teleskopsteuerung als auch zur Weiterleitung des über die Teleskop-Spiegel eingesammelten Sternenlichts an den Spektrographen PEPSI („Potsdam Echelle Polarimetric and Spectroscopic Instrument“).

Hightech aus Potsdam für das weltgrößte Teleskop - Mehr…

AIP-Wissenschaftler hält Reiff-Vortrag

AIP-Wissenschaftler hält Reiff-Vortrag

erstellt von Kerstin Mork zuletzt verändert: 29.11.2013 10:17

16. November 2013. Für den erfolgreichen Brückenschlag zwischen Hobby-Astronomie und der Welt der Wissenschaft ist Axel Schwope vom Leibniz-Institut für Astrophysik Potsdam (AIP) zum Reiff-Vortrag eingeladen worden. Anlass war die 32. Bochumer Herbsttagung der Amateur-Astronomen (BoHeTa) am 16. November an der Ruhr-Uni Bochum.

AIP-Wissenschaftler hält Reiff-Vortrag - Mehr…

Das galaktische Flattern

Das galaktische Flattern

erstellt von Kerstin Mork zuletzt verändert: 04.11.2013 16:07

22. Oktober 2013. Unsere Heimatgalaxie, die Milchstraße, flattert. Dies hat ein Team von Astronomen um Mary Williams vom Leibniz-Institut für Astrophysik Potsdam (AIP) nun festgestellt. Die Wissenschaftler entdeckten diesen Effekt mit Daten des RAdial Velocity Experiments (RAVE), das Informationen über eine halbe Million Sterne im Umkreis der Sonne bereitstellt. Die Milchstraße rotiert demnach nicht nur, sondern bewegt sich auch senkrecht zur galaktischen Scheibe.

Das galaktische Flattern - Mehr…

Krebsdiagnostik mit Mitteln der Astrophysik

Krebsdiagnostik mit Mitteln der Astrophysik

erstellt von Kerstin Mork zuletzt verändert: 04.11.2013 09:33

14. Oktober 2013. Mediziner und Astrophysiker arbeiten an neuem Diagnoseverfahren - Wissenschaftler des Zentrums für Innovationskompetenz für faseroptische Spektroskopie und Sensorik (innoFSPEC Potsdam) am Leibniz-Institut für Astrophysik Potsdam (AIP) arbeiten gemeinsam mit Forschern der Charité Berlin an einer neuen Methode zur optischen, minimal invasiven Krebsdiagnostik.

Krebsdiagnostik mit Mitteln der Astrophysik - Mehr…

Europäische Weltraumagentur zeichnet AIP-Wissenschaftler aus

Europäische Weltraumagentur zeichnet AIP-Wissenschaftler aus

erstellt von Kerstin Mork zuletzt verändert: 22.10.2013 11:20

6. Oktober 2013. Zwei Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Astrophysik Potsdam (AIP) sind mit dem „James Webb Space Telescope Significant Achievement Award“ der Europäischen Weltraumagentur ESA ausgezeichnet worden. Projektleiter Martin Roth und Projektwissenschaftler Joris Gerssen hatten mit ihrem Team in einem zweijährigen Projekt Programme zur Datenanalyse für das NIRSpec-Instrument der Firma Astrium GmbH entwickelt. NIRSpec (Near-Infrared Spectrograph) wird an das Weltraumteleskop James Webb, den Nachfolger des Hubble-Teleskops, angeschlossen werden.

Europäische Weltraumagentur zeichnet AIP-Wissenschaftler aus - Mehr…

Karl-Schwarzschild-Medaille an Karl-Heinz Rädler verliehen

Karl-Schwarzschild-Medaille an Karl-Heinz Rädler verliehen

erstellt von Kerstin Mork zuletzt verändert: 11.10.2013 10:10

25. September 2013. Die höchste in Deutschland vergebene Auszeichnung für astronomische Forschung, die Karl-Schwarzschild-Medaille der Astronomischen Gesellschaft, wurde auf der Jahrestagung der Astronomischen Gesellschaft Herrn Prof. Dr. Karl-Heinz Rädler, dem ehemaligen wissenschaftlichen Vorstand des Leibniz-Institut für Astrophysik Potsdam (AIP), für seine Pionierarbeiten auf dem Gebiet der kosmischen Magnetohydrodynamik verliehen.

Karl-Schwarzschild-Medaille an Karl-Heinz Rädler verliehen - Mehr…