Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen
Sie sind hier: Startseite / Aktuelles / Aus dem Institut / 15. November | Babelsberger Sternennacht
Drucken  

15. November | Babelsberger Sternennacht

Am Donnerstag, 15. November 2018, ab 19.15 Uhr lädt das Leibniz-Institut für Astrophysik Potsdam (AIP) zur nächsten Babelsberger Sternenacht ein. Dr. Iris Traulsen hält einen Vortrag zum Thema „Mehr als auf den ersten Blick: Welche Geheimnisse die Röntgenastronomie lüftet"
15. November | Babelsberger Sternennacht

Künstlerische Darstellung des Röntgenteleskops XMM-Newton. (Credit: ESA-C. Carreau)

Bis ins 20. Jahrhundert prägten Beobachtungen im optischen Licht die Astrophysik. Extraterrestrisches Licht anderer Wellenlängen schirmt die Erdatmosphäre ab. Als die technische Entwicklung ermöglichte, Teleskope mit Raketen und Satelliten über die Erdatmosphäre hinauszuheben, öffneten sich ganz neue Forschungsbereiche. Mittlerweile sind Hunderttausende Sterne und Galaxien bekannt, die Röntgenlicht aussenden, von unserer Sonne bis zu riesigen weit entfernten Galaxienhaufen. Ein internationales Team unter Beteiligung des AIP wertet Röntgenbeobachtungen aus und veröffentlicht Kataloge mit Objekten, die allesamt mit dem europäischen Weltraumteleskop XMM-Newton aufgezeichnet wurden. Was verbirgt sich hinter dem Begriff der Röntgenastrophysik? Welche Prozesse im Universum beobachten wir im Röntgenlicht? Und worin besteht die Arbeit des Teams hinter den Katalogen? Sie sind eingeladen zu einer Reise in heiße und extreme Bereiche des Universums, die dem bloßen Auge verborgen bleiben.

Im Anschluss bieten wir eine Führung über das Gelände und – bei klarer Sicht – die Beobachtung an einem unserer Spiegelteleskope an.


Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Freier Eintritt, keine Anmeldung erforderlich.

Veranstaltungsort: AIP, An der Sternwarte 16, 14482 Potsdam