Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen
Drucken  

Forschungsprogramm

Sonnenphysikalische Forschung begann in Deutschland mit der Errichtung des Astrophysikalischen Observatoriums Potsdam (AOP) in 1874. Etwa ein halbes Jahrhundert später wurde 1924 der Einsteinturm errichtet, der das erste Turmteleskop in Europa war. Seit dieser Zeit haben die Potsdamer Astrophysiker ein leistungsfähiges Teleskop mit einem effizienten Spektrograph zur ihrer Verfügung. Für eine lange Zeit gehörten Teleskop und Spektrograph zu den besten Instrumenten für die Sonnenforschung in der Welt. Heute werden die Beobachtungen mit den Deutschen Sonnenteleskopen am Observatorio del Teideauf Teneriffa in Spanien durchgeführt. Bodengebundene Beobachtungen ergänzen sich in idealer Weise mit Beobachtungen aus dem Weltraum. Hier sind insbesondere das Solar Heliospheric Observatory (SoHO), der Transition Region and Coronal Explorer (TRACE), das Solar Dynamics Observatory (SDO) und die Japanische Hinode Mission von Bedeutung.