Neue Datenveröffentlichung der Gaia-Mission

Am Donnerstag, den 3. Dezember 2020 wird ein erster Teil des dritten Gaia-Daten-Katalogs veröffentlicht. Dann werden Einträge für 1,8 Milliarden Himmelskörper einsehbar sein.

Das DLR lädt aus diesem Anlass gemeinsam mit dem Leibniz-Institut für Astrophysik Potsdam (AIP) sowie den anderen beteiligten deutschen Instituten zu einem Online-Event ein, um das Einzigartige dieses ersten Teil des dritten Datenkatalogs und der Mission Gaia der Öffentlichkeit vorzustellen.

 

Die Veranstaltung ist öffentlich und eine Teilnahme ohne Anmeldung möglich.

Donnerstag, 3.12.2020, 11.00 Uhr bis 12.30 Uhr

https://event.dlr.de/event/gaia-early-data-release-3/

 

Die Veranstaltung findet in deutscher Sprache statt. Andere Länder organisieren ebenfalls Events in verschiedenen Sprachen:

https://www.cosmos.esa.int/web/gaia/edr3-events

 

 

 

Das Leibniz-Institut für Astrophysik Potsdam (AIP) widmet sich astrophysikalischen Fragen, die von der Untersuchung unserer Sonne bis zur Entwicklung des Kosmos reichen. Forschungsschwerpunkte sind dabei kosmische Magnetfelder und extragalaktische Astrophysik sowie die Entwicklung von Forschungstechnologien in den Bereichen Spektroskopie, robotische Teleskope und E-Science. Seinen Forschungsauftrag führt das AIP im Rahmen zahlreicher nationaler, europäischer und internationaler Kooperationen aus. Das Institut ist Nachfolger der 1700 gegründeten Berliner Sternwarte und des 1874 gegründeten Astrophysikalischen Observatoriums Potsdam, das sich als erstes Institut weltweit ausdrücklich der Astrophysik widmete. Seit 1992 ist das AIP Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft.