Forschungsprojekte

Das AIP ist an einer Vielzahl an Forschungsprojekten beteiligt, von denen hier eine Auswahl vorgestellt wird. Weitere Projekte können Sie auf den Projektseiten der einzelnen Forschungsabteilungen finden.

Der One Thousand and One Magellanic Clouds Fields Survey wird 4MOST nutzen, um die Kinematik und Elementhäufigkeiten vieler verschiedener stellarer Populationen zu messen, die ein Beispiel für die Entstehungs- und Entwicklungsgeschichte der Magellanschen Wolken sind.

Das Galaxy Mapper Instrument am Calar Alto (GAMAICA) wurde im Rahmen einer Machbarkeitsstudie als ein neuer Integralfeld-Spektrograph für das 3,5-Meter-Teleskop des Centro Astronomico Hispano-Aleman (CAHA) auf dem Calar Alto vorgeschlagen.

4MIDABLE-LR wird die größte spektroskopische Nachbeobachtung von Gaia liefern, die eine detaillierte chrono-chemokinematische 3D-Karte der stellaren Scheibe und des Balkenbereichs der Milchstraße liefert.

XMM-Newton: Ein Pfadfinder für zukünftige Multiwellenlängenbeobachtungen mit dem Röntgengroßobservatorium ATHENA

Ein tiefe Durchmusterung des Röntgenhimmels mit einem neuartigen Röntgenteleskop

4-Meter spektroskopisches Multi-Objekt-Teleskop

Die VISTA-Durchmusterung des Magellanschen Wolkensystems ist die bisher empfindlichste Durchmusterung der Magellanschen Wolken mit hoher räumlicher Auflösung im nahen Infrarot.

Der Integralfeld-Spektrograph am europäischen Very Large Telescope in Chile.

Um Fragen zum Ursprung und Entwicklung der Milchstraße zu beantworten erstellt die ESA Satellitenmission Gaia mit präzisen Messungen von Positionen und Bewegungen die genaueste Karte unserer Galaxie.

Survey Science Center des Weltraumteleskops XMM-Newton, Datenauswertung und Erstellung von Katalogen für Datenveröffentlichung

Das RAdial Velocity Experiment war eine Durchmusterung zur Messung der Radialgeschwindigkeiten und Elementhäufigkeiten von fast einer halben Million Sternen. Die Daten sind über die Projektwebseite verfügbar.