Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen
Sie sind hier: Startseite / Aktuelles / Aus dem Institut / Trauermitteilung: Horst Künzel (1921-2013)
Drucken  

Trauermitteilung: Horst Künzel (1921-2013)

30. September 2013. Das AIP trauert um seinen langjährigen Mitarbeiter Horst Künzel.

Im Alter von 92 Jahren ist Horst Künzel am 20. September 2013 gestorben. Künzels beruflicher und wissenschaftlicher Werdegang ist ungewöhnlich. Im Jahr 1937 begann er seine Lehre als Feinmechaniker am Astrophysikalischen Observatorium Potsdam. 1947 legte er seine Meisterprüfung ab und wurde zwei Jahre später Vorsitzender der Meisterprüfungskommission. Ohne Studium oder abgeschlossene Hochschulausbildung ist es ihm gelungen, sich ein hohes Ansehen, auch international, als Instrumentenbauer, Sonnenbeobachter und Forscher zu erwerben.

Fast 50 Jahre widmete Künzel sich in Potsdam der Erforschung von Sonnenflecken und der Struktur ihrer Magnetfelder. Neben umfangreichen statistischen Arbeiten, hat er den Begriff des „Delta-Flecks“ geprägt, der eine Erweiterung der von George Ellery Hale eingeführten magnetischen Klassifizierung von Sonnenflecken ist. Delta-Flecken sind eng verknüpft mit Strahlungsausbrüchen auf der Sonne. Die eruptiven Erscheinungen sind so energetisch, dass ihre Auswirkungen selbst die Erde betreffen und beispielsweise für die Polarlichter ursächlich sind. Auch heute sind Delta-Flecken ein wichtiges Thema der Sonnenforschung, da hier die Wechselwirkung des Sonnenplasmas mit starken Magnetfeldern unter Extrembedingungen beobachtet werden kann.

Die Beisetzung findet statt am 11. Oktober 2013 um 13:30 Uhr, Friedhof am Plantagenplatz, Wichgrafstraße, Babelsberg.