MOSAIC

Ein Multi-Objekt-Spektrograph für das ELT
MOSAIC Logo MOSAIC Logo (grey background)
3D model of MOSAIC, instrument of the Extremely Large Telescope 3D model of MOSAIC, instrument of the Extremely Large Telescope

3D-Modell von MOSAIC, einem geplanten Instrument für das Extremely Large Telescope der ESO.

Bild: ESO

Der Bau des Europäischen Extremely Large Telescope (ELT) mit einem 39 Meter großen Hauptspiegel ist das herausragende Infrastruktur-Projekt der europäischen bodengebundenen Astronomie in den nächsten Jahren. Das AIP beteiligt sich an der Entwicklung des Multi-Objekt-Spektrographen (MOSAIC) für dieses Teleskop.

MOSAIC kombiniert bildgebende mit Multi-Objekt Spektroskopie, um eine große Anzahl von ausgedehnten Objekten analysieren zu können. Die wissenschaftlichen Ziele reichen von der Beobachtung der entferntesten Galaxien, über Galaxienentwicklung bis hin zu aufgelösten Sternenpopulationen und Entstehung von Planetensystemen.

Aufgrund seiner Erfahrungen beteiligt sich das AIP an zwei Arbeitspaketen für MOSAIC, zum einen dem Glasfaser-System zwischen Teleskop und den Spektrographen, zum anderen in der Entwicklung der Datenreduktionssoftware.

Das MOSAIC Projekt wird von einem europäischen Konsortium, unter Leitung des Observatoire de Paris (GEPI), entwickelt. Dessen Konzept-Studie begann im Frühjahr 2016. Die Beiträge des AIP werden durch die BMBF-Verbundforschung gefördert.

MOSAIC Publikation: Kelz et al. 2015

MOSAIC White-Paper: Evans et al. 2015

MOSAIC auf der ELT-Webseite der ESO:: https://elt.eso.org/instrument/MOSAIC/

Förderung: BMBF

Projektwebseite: http://www.mosaic-elt.eu/

Beteiligte Abteilungen und Gruppen des AIP:

3D- und Multi-Objekt-Spektroskopie, Projektmanagement
Letzte Aktualisierung: 17. März 2021