Sloan startet neue Himmelsdurchmusterung

16. Juli 2014. Aufbauend auf 14 erfolgreichen Jahren astronomischer Entdeckungen startet das Sloan Digital Sky Survey Projekt (SDSS) ein Großprogramm von drei neuen Himmelsdurchmusterungen bis in die tiefen Regionen des Universums.
Sloan startet neue Himmelsdurchmusterung

(Credits: Dana Berry/SkyWorks Digital Inc. and SDSS).

In dieser neuen Phase wird das SDSS die Zusammensetzung und Bewegung von Sternen über die gesamte Milchstrasse im Detail studieren, wobei ein zusätzliches Teleskop in Chile genutzt wird.

Es werden detaillierte Karten der internen Struktur tausender naher Galaxien erstellt, um ihren Entwicklungsprozess über Milliarden Jahre zu untersuchen - dabei wird eine neuartige Faserbündeltechnologie genutzt, die gleichzeitig Spektren an verschiedenen Orten aufnehmen kann.

Sloan wird die Expansion des Universums während der bisher nur wenig verstandenen, 5 Milliarden Jahre langen Periode, messen, als die Dunkle Energie begann die Ausdehnung zu dominieren.


Die neue Himmelsdurchmusterung ist ein Projekt von über 200 Astronomen an mehr als 40 Institutionen auf vier Kontinenten und umfasst Teleskope sowohl in der nördlichen wie südlichen Hemisphäre. Mit diesen Teleskopen wird SDSS nun erstmals in der Lage sein den gesamten Himmel zu beobachten.

 

Basierend auf der englischen Pressemitteilung des SDSS-Projekts

Mehr Bilder und Videos auf der SDSS Webseite.

 

Wissenschaftlicher Kontakt am AIP: Prof. Dr. Matthias Steinmetz, msteinmetz@aip.de, +49 331 7499 381